Nachfolger von Jürgen Fitschen und Anshu Jain : Wer ist John Cryan?

Die Ära von Jürgen Fitschen und Anshu Jain bei der Deutschen Bank geht zu Ende. Schon in gut drei Wochen übernimmt neben ihm der neue Ko-Chef John Cryan, der ab Mitte Mai 2016 dann alleiniger Chef ist.

von
Der kommende Mann John Cryan. REUTERS
Der kommende Mann John Cryan.Foto: REUTERS

Neuer Ko-Chef der Deutschen Bank wird zum 1. Juli 2015 der Brite John Cryan. Fast ein Jahr lang wird er zunächst zusammen mit Jürgen Fitschen die Bank leiten, nach dessen Ausscheiden im Mai 2016 soll er dann alleiniger Chef werden. Cryan sitzt bereits seit 2013 im Kontrollgremium der Deutschen Bank. Dieses Amt wird er zum 1. Juli niederlegen, weil es nicht mit dem Chefposten vereinbar ist. Anders als Jain und Fitschen hat Cryan nicht im Konzern Karriere gemacht, sondern kommt von außen. Unter anderem war er Finanzvorstand der Schweizer Großbank UBS. Dort soll er sich schon einmal Hoffnung auf den Chefposten gemacht haben – ging aber leer aus.

Im Mai 2011 trat er daraufhin„aus persönlichen Gründen“ von seinem Vorstandsposten bei der UBS zurück. Dabei genoss Cryan als Finanzvorstand einen guten Ruf – vor allem aufgrund seiner klaren Kommunikation. Später arbeitete der 54-Jährige als EuropaPräsident von Temasek, dem Staatsfonds von Singapur. Chef der Deutschen Bank zu werden, sei für ihn „eine große Ehre“, sagte er am Sonntag. Aufsichtsratschef Paul Achleitner lobte seine „große Erfahrung im Bank- und Finanzgeschäft“. Cryan hat in Cambridge studiert und seine Karriere bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Arthur Andersen in London begonnen. Er war in diversen Positionen für die Investmentbank SG Warburg und die UBS tätig.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar