NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

APPLE

iPad startet besser als iPhone

Apple hat in nur einem Monat eine Million iPads verkauft – ein Erfolg, der den des iPhones vor drei Jahren noch übertrifft. Am Freitag sei die Schwelle überschritten worden, teilte Apple mit. „Eine Million in 28 Tagen – das ist weniger als die Hälfte der 74 Tage, die wir damals brauchten, um diese Grenze mit dem iPhone zu knacken“, erklärte Apple-Chef Steve Jobs. Noch immer übertreffe die Nachfrage das Angebot. Zu möglichen Lieferengpässen sagte er nichts. AFP

AIRBUS

A 380 soll pünktlich sein

Der europäische Flugzeugbauer Airbus will 2010 wieder schwarze Zahlen schreiben. Dies sagte Vize-Chef Fabrice Brégier. Trotz andauernder technischer Probleme und eines tagelangen Streiks in der vergangenen Woche bleibt der Hersteller demnach bei seinem Ziel, dieses Jahr 20 Großflugzeuge vom Typ A 380 auszuliefern. Airbus war im vergangenen Jahr mit 1,37 Milliarden Euro ins Minus gerutscht. Schuld waren vor allem Schwierigkeiten mit dem A 380 und der Militärmaschine A 400M, deren Auslieferung sich um Jahre verzögert. AFP

RYANAIR

Franzosen sind keine Iren

Nach dem britischen Billigflieger Easyjet ist nun auch die irische Gesellschaft Ryanair wegen illegaler Beschäftigungsverhältnisse ins Visier der französischen Ermittler geraten. Ryanair soll 120 Mitarbeiter unter irischen Verträgen beschäftigt haben, obwohl sie hauptsächlich in Frankreich arbeiten, wie die Zeitung „Le Figaro“ berichtete. Der Billigflieger könne „beträchtlich“ sparen, indem er in Frankreich keine Sozialabgaben und Krankenversicherungsbeiträge zahle. Die Staatsanwaltschaft Aix-en-Provence leitete laut Bericht Vorermittlungen ein; die Rede war von einem möglichen Schaden von bis zu 4,5 Millionen Euro. AFP

VOLVO

Autos beschleunigen unkontrolliert

Volvo ruft Besitzer fünfzylindriger Diesel-PKW auf, den Ölstand ihrer Wagen zu kontrollieren. Ist er zu hoch, könnte das Auto unkontrolliert beschleunigen. Betroffen sind 158 000 Wagen in 30 Ländern. Seit Herbst 2009 habe es 55 Berichte über entsprechende Vorfälle gegeben, hieß es. 25 wurden aus Deutschland berichtet, es habe aber keine Unfälle gegeben. Volvo will die Halter betroffener Modelle schriftlich informieren. VOLVO CARS]dpa

AUDI

VW-Tochter verdient besser

Die VW-Tochter Audi hat in den ersten drei Monaten deutlich mehr Geld verdient. Verglichen mit dem Auftaktquartal 2009 verbuchte der Autobauer zwischen Januar und März ein operatives Ergebnis von 478 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Montag in Ingolstadt mitteilte. Das entspricht einem Zuwachs von 31,6 Prozent. Die Ingolstädter wollen bei Umsatz und Ergebnis zulegen und wieder mehr als eine Million Fahrzeuge verkaufen. Im ersten Quartal 2010 gab es 264 100 Auslieferungen. dpa

AUDI AG]AUDI AG]

SOLON

Berliner fertigen mehr in Greifswald

Das Solarunternehmen Solon mit Hauptsitz in Berlin-Adlershof hat am Montag nach acht Wochen Bauzeit eine weitere Produktionslinie in seinem Werk im vorpommerschen Greifswald eröffnet. Diese sichere rund 60 neuen Mitarbeitern einen Arbeitsplatz, teilte das Unternehmen mit. Künftig könnten dort so viele Module gefertigt werden, um theoretisch 185 Megawatt Strom in der Spitze zu erzeugen. Zudem gab Solon bekannt, dass das Unternehmen mit dem französischen Konzern SNI eine Vertriebspartnerschaft für die französischen Überseegebiete geschlossen hat. kph

0 Kommentare

Neuester Kommentar