NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Weber fordert Stopp von Anleihekauf



Mainz/Frankfurt am Main - Bundesbank-Präsident Axel Weber hat die Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) zum Kauf von Anleihen hoch verschuldeter Staaten erneut scharf kritisiert. „Die Geldpolitik hat in der Krisenbewältigung neue Wege eingeschlagen, die ich angesichts der damit verbundenen stabilitätspolitischen Risiken nach wie vor kritisch sehe“, sagte Weber am Montag in Mainz. Es gelte nun, die Risiken für die Preisstabilität in der Euro-Zone zu minimieren. Die jüngsten Hilfsmaßnahmen für Griechenland und der Rettungsschirm zu einer Abwendung einer Finanzmarktkrise hätten das Fundament der Währungsunion beschädigt, sagte Weber. dpa

Arbeitskosten sinken erstmals

Köln - Die Arbeitskosten in der deutschen Industrie sind im vergangenen Jahr einer Studie zufolge erstmals seit Bestehen der Bundesrepublik gesunken. Pro Arbeitskraft hätten Arbeitgeber 2009 in Westdeutschland im Schnitt 54 890 Euro ausgegeben – 1200 Euro weniger als noch 2008, teilte das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft (IW) am Montag mit. Grund für den kräftigen Rückgang sei der starke Einsatz von Kurzarbeit und der Abbau von Überstundengewesen. Analog sei die Entwicklung in Ostdeutschland verlaufen, teilte das IW mit. Dort hätten Unternehmen für eine Vollzeitkraft im vergangenen Jahr im Schnitt 36 830 Euro ausgeben müssen, 310 Euro weniger als noch 2008. Angesichts der wirtschaftlichen Erholung dürften die Arbeitskosten in diesem Jahr wieder anziehen, erklärte das IW. AFP

Deutsche verschicken mehr SMS

Berlin - Die Deutschen haben im vergangenen Jahr so viele Kurznachrichten von ihrem Handy verschickt wie noch nie zuvor. Die Zahl der versandten SMS stieg 2009 um fast 24 Prozent auf 34,4 Milliarden, wie der Branchenverband Bitkom am Montag mitteilte. 2008 waren es noch 27,8 Milliarden Nachrichten gewesen, im Jahr davor 23,1 Milliarden. Das Gesamtvolumen verschickter SMS hat sich damit laut Bitkom innerhalb von zehn Jahren mehr als verdreifacht. Pro Sekunde versendeten die Deutschen 2009 demnach fast 1100 SMS, damit verschickte jeder Deutsche im Schnitt 420 Kurznachrichten im Gesamtjahr. AFP

Apple verkauft zwei Millionen iPads

München - Der US-Computerkonzern Apple hat wenige Tage nach dem Marktstart in Europa weltweit mehr als zwei Millionen Exemplare seines Tablet-PCs iPad verkauft. Die Absatzmarke sei innerhalb von weniger als 60 Tagen nach dem Verkaufsbeginn in den USA erreicht worden, teilte das Unternehmen am Montag mit. In den USA hatte Apple innerhalb von einem Monat eine Million Geräte verkauft. Der Kleincomputer war erstmals Anfang April in den Geschäften. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben