NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Karstadt-Rettung weiter offen

Essen - Der Karstadt-Hauptvermieter Highstreet sperrt sich gegen eine Übernahme der insolventen Warenhauskette durch den Investor Nicolas Berggruen. Nach Informationen des „Spiegel“ hat das Vermieterkonsortium in einem Brief an Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg „größere Bedenken hinsichtlich der Realisierbarkeit des Businessplans“ geäußert. Der Immobilienfonds habe Zweifel an der Nachhaltigkeit des Konzepts. Am Montagnachmittag ist ein Treffen der Highstreet-Gläubiger mit Vertretern Berggruens in London geplant. dpa

Telekom will Schadenersatz

Frankfurt am Main - Die Deutsche Telekom fordert wegen der Spitzelaffäre hohe Schadenersatzzahlungen von ihrer ehemaligen Konzernspitze. Unabhängig von der absehbaren Einstellung der Ermittlungen gegen den früheren Vorstandschef Kai-Uwe Ricke und Ex-Aufsichtsratschef Klaus Zumwinkel wegen Verletzung des Post- und Fernmeldegeheimnisses will der Bonner Konzern von beiden Managern jeweils rund eine Million Euro. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben