NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Alu-Druckguss stellt Insolvenzantrag

Brieselang/Berlin - Der Automobilzulieferer Alu-Druckguss hat Insolvenzantrag gestellt. Ursache sei ein Umsatzeinbruch infolge der Krise der Automobilwirtschaft, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Neben Standorten in Berlin und Brandenburg, wo rund 75 beziehungsweise rund 250 Mitarbeiter beschäftigt sind, betreibt Alu-Druckguss ein weiteres Werk in Nova Sol in Polen. Dieses sei von der Insolvenz nicht betroffen. ddp



Mehr Pleiten in Berlin prognostiziert

Berlin - Trotz positiver konjunktureller Tendenzen geht die Wirtschaftsauskunftei Creditreform für 2010 von einem Anstieg der Firmeninsolvenzen in Berlin aus. Betrug die Anzahl der Firmen, die 2009 in die Insolvenz gingen, noch 1490, werden in diesem Jahr etwa 1550 bis 1650 Fälle erwartet – ein Plus von bis zu zehn Prozent. Die Liquiditätslage der Unternehmen sei nach wie vor angespannt, die Kapitalrücklagen im Rezessionsjahr 2009 merklich geschrumpft. Tsp

Telekom baut Rechenzentrum

Berlin - Die Telekom-Tochter T-Systems baut bis 2015 ein neues Rechenzentrum bei Magdeburg. Mit rund 24 000 geplanten Quadratmetern für die Informationstechnik werde es das größte Hochsicherheitsrechenzentrum eines IT-Dienstleisters in Deutschland, teilte die Telekom mit. Nach der Fertigstellung des ersten Abschnitts 2012 biete es 9000 Quadratmeter IT-Fläche und 70 neue Arbeitsplätze. Das Land Sachsen-Anhalt schießt eine zweistellige Millionensumme zu. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar