NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Kirch muss sich Klage erneut stellen

Karlsruhe - Die Millionenklage des Insolvenzverwalters der Kirch-Gruppe gegen den früheren Medienunternehmer Leo Kirch muss neu verhandelt werden. Dies entschied der Bundesgerichtshof in Karlsruhe mit einem am Dienstag bekanntgegebenen Beschluss (Az.: II ZR 246/08). Der Insolvenzverwalter der Taurus-Holding hatte 9,3 Millionen Euro von Kirch und fünf ehemaligen Managern der Mediengruppe gefordert, war aber zunächst vor dem Landgericht München gescheitert. Kirch und die anderen Beklagten sollen im Jahr 2002 Zahlungen veranlasst haben, als die Gesellschaft bereits insolvenzreif war. dpa

EU lässt WestLB zappeln

Brüssel - Die EU-Kommission verweigert der Düsseldorfer WestLB weiterhin das endgültige grüne Licht für ihre milliardenschwere Rettung. Die Wettbewerbshüter verlängerten am Dienstag die einstweilige Genehmigung der Hilfen, verschoben ihre definitive Freigabe aber um mehrere Monate. Die Bewertung der abgespaltenen „Bad Bank“ sei noch unklar, teilte die EU-Kommission zur Begründung mit. Deshalb stehe der genaue Beihilfebetrag noch nicht fest. dpaWESTLB AG]



Hotels kommen auf weniger Umsatz

Wiesbaden - Das Gastgewerbe kommt nicht voran. Die Umsätze von Hotels und Gaststätten legten im April zwar nominal um ein Prozent zu, unter Herausrechnung der Preisveränderungen ergab sich aber ein Minus von real zwei Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. In der Hotelbranche gebe es durch die Senkung der Mehrwertsteuer Anfang des Jahres zwar eine Stimmungsaufhellung, sagte die Sprecherin des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes Dehoga, Stefanie Heckel. „Von einer Trendwende sind wir aber noch weit entfernt.“ dpa

Deutsche sparen 185 Euro im Monat Berlin - Die Sparer in Deutschland legen im Monat durchschnittlich 185 Euro auf die hohe Kante, würden aber gern mehr sparen. Nach einer am Dienstag vorgelegten Umfrage im Auftrag der Volks- und Raiffeisenbanken halten sie es für notwendig, weitere 68 Euro mehr zurückzulegen. Für den Verband befragte TNS-Infratest im April 2 325 Bürger über 14 Jahren. Wer nicht spart oder keine Angaben dazu machte, wurde nicht in die Berechnung der Durchschnittswerte einbezogen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar