NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Weiterbildung macht sexy



91 Prozent der deutschen Personalverantwortlichen meinen, dass ein kontinuierliches Weiterbildungsangebot die Innovationskraft des Unternehmens erhöht. Das ist das Ergebnis einer Forsa-Umfrage im Auftrag des ILS Instituts für Lernsysteme und der Europäischen Fernhochschule Hamburg. Außerdem verbesserten betriebliche Qualifizierungsmaßnahmen die Motivation der Angestellten, meinten 89 Prozent der Personalchefs. 86 Prozent waren davon überzeugt, dass Fortbildungsangebote das Image eines Betriebs positiv beeinflussen und damit gute Bewerber „anlocken“ könnten.

In Fahrt kommt langsam auch das Programm „WeGebAU“, mit dem die Weiterbildung älterer und gering qualifizierter Beschäftigter in Betrieben gefördert werden soll. Zu diesem Ergebnis kommt eine am Dienstag veröffentlichte Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Im Jahr 2009 habe es über 100 000 Förderfälle gegeben. In Kleinbetrieben mit weniger als zehn Beschäftigten bleibe die staatliche Finanzspritze allerdings weitgehend ungenutzt.

Wer sich im Internet zum Thema „Beschäftigung älterer Arbeitnehmer“ informieren will, findet ein breites Angebot auf der Seite www.50plus-in-berlin.de. Neben Weiterbildung geht es dort auch um Personalentwicklung, Fachkräftesicherung, Arbeitszeitmodelle und Gesundheitsförderung. Tsp/dpa

DIE STUDIE]

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben