NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Mehr Fahrräder aus Deutschland

Wiesbaden - Erstmals seit fünf Jahren wurden in Deutschland wieder mehr Fahrräder hergestellt. Die Produktion stieg im ersten Quartal 2010 in Jahresfrist um 5,1 Prozent auf insgesamt 424 000 Stück. Das teilte das Statistische Bundesamt anlässlich der Fahrradmesse Bike Expo in München mit. Für das Plus bei Rädern „Made in Germany“ sorgt demnach vor allem der Produktionsanstieg bei Mountainbikes (plus 18,5 Prozent). Langfristig ist die Jahresproduktion seit 2005 jedoch von 2,1 Millionen Stück auf 1,3 Millionen 2009 zurückgegangen. dpa

Apple empört die Konkurrenz

Seoul - Die Handyproduzenten Samsung, HTC und RIM haben empört auf Behauptungen des US-Konkurrenten Apple reagiert, ihre Telefone hätten die gleichen Probleme mit dem Antennen-Empfang wie das neue iPhone 4. Die Chefs des Blackberry-Herstellers RIM, Mike Lazaridis und Jim Balsillie, erklärten, Apples Versuch, andere Firmen „in sein selbst gemachtes Debakel zu ziehen, ist inakzeptabel“. Damit solle lediglich das „öffentliche Interesse von Apples schwieriger Situation abgelenkt werden“.AFP

Axel Springer hebt Prognose an

Berlin - Das Medienhaus Axel Springer („Bild“, „Die Welt“) hat nach einem positiven ersten Halbjahr die Prognose für das Gesamtjahr 2010 erhöht. Der Vorstand hält ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in der Größenordnung des Rekordwertes von 2008 (486,2 Millionen Euro) für möglich. Im ersten Halbjahr erreichte Springer laut vorläufiger Zahlen ein EBITDA von 261,2 Millionen Euro. Auch beim Umsatz wird mit einem deutlichen Anstieg gerechnet. Der Umsatz stieg 2010 um 8,7 Prozent auf 1,36 Milliarden Euro (Vorjahr: 1,25 Milliarden Euro). dpaibt nach – Peking freut sich

Peking - China zeigt sich nach dem Streit mit Google zufrieden mit der neuen Geschäftspraxis des US-Konzerns. Nach einem Streit über einen angeblichen Hackerangriff aus China und über Zensur installierte Google eine automatische Weiterleitung auf die Hongkonger Seite. Um die Lizenz zum Betreiben einer Seite in China verlängert zu bekommen, verzichtete Google aber unlängst auf die Weiterleitung. Der Marktanteil Googles in China ist im zweiten Quartal um 2,2 Prozentpunkte auf nunmehr 27,3 Prozent weiter gesunken. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar