NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Gamescom zieht viele Besucher an

Köln - Die Computerspielemesse Gamescom ist mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen. Zu der größten europäischen Branchenmesse kamen nach Angaben der Kölner Messegesellschaft vom Sonntag insgesamt 254 000 Menschen, 9000 mehr als im Vorjahr. Bei der fünftägigen Veranstaltung zeigten 505 Aussteller aus 33 Ländern ihre Neuheiten. Obwohl die Aussteller in den Messehallen mehr als 10 000 Spielstationen aufgebaut hatten, bildeten sich teils lange Warteschlangen. An besonders begehrten Ständen mussten die Besucher sich sogar mehrere Stunden lang gedulden, bis sie an der Reihe waren. Die Unternehmen präsentierten rund 200 Spiele-Premieren. Bei der Hardware standen neue, intuitive Bewegungssteuerungen im Mittelpunkt. Sie reagieren auf Gesten und Körperbewegung. Ein weiterer Trend waren dreidimensionale Spiele. dpa

Ex-HSH-Vorstand will Entschuldigung

Hamburg - Wegen angeblicher Spitzelaktionen bei der HSH Nordbank erwartet der Ex-Vorstand Frank Roth eine Entschuldigung. Er werde diese ungeheuerlichen Vorgänge auf ihre straf- und zivilrechtlichen Konsequenzen prüfen lassen, teilte Roth am Sonntag mit. Ein Sicherheitsberater hatte nach eigenen Angaben das Büro von Roth verwanzt und war in dessen Wohnung eingedrungen. Zudem will der Sicherheitsexperte an der Manipulation von Dokumenten mitgewirkt haben, die zur Entlassung Roths führten. Der Banker war 2009 fristlos gefeuert worden, weil er angeblich Vorstandsvorlagen Journalisten zugespielt haben soll. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingestellt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben