NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Kik zahlt jetzt 7,50 Euro pro Stunde

Bönen - Der Textildiscounter Kik hebt den Basislohn für seine Beschäftigten um einen Euro auf 7,50 Euro an. Kik war in der Vergangenheit unter anderem wegen seiner Lohnpolitik in die Schlagzeilen geraten. Die Anhebung wirke sich in erster Linie für Aushilfskräfte in strukturschwachen Regionen positiv aus, erklärte das Unternehmen am Montag. Die Neuregelung soll vom 1. Oktober an gelten. Profitieren würden davon rund 3000 geringfügig Beschäftigte. Das mehrheitlich zur Tengelmann-Gruppe gehörende Unternehmen betreibt im Inland 2480 Filialen und beschäftigt hierzulande rund 15 000 Menschen. Ein Verdi-Vertreter erklärte, 7,50 Euro lägen in vielen Fällen nach wie vor unter Tarif. dpa

INTERSHOP AG]

Lokführer reden mit Privatbahnen

Berlin - In der Tarifrunde der Bahnbranche laufen nun auch Verhandlungen mit Konkurrenten der Deutschen Bahn. In Berlin kamen Vertreter der fünf Unternehmen Abellio, Arriva, Benex, Keolis und Veolia Verkehr am Montag mit der Lokführergewerkschaft GDL zusammen. In den Gesprächen geht es nach Vorstellung der Arbeitgeber um einen gemeinsamen Tarifvertrag für 10 000 Beschäftigte der fünf Betreiber. Sie haben bisher eigene Tarifverträge. Die Gewerkschaft strebt einen branchenweiten Rahmentarifvertrag für Lokführer an und redet darüber auch mit der bundeseigenen Bahn. Am Dienstag nehmen die Privatbahnen auch mit den Gewerkschaften Transnet und GDBA Tarifgespräche auf. dpa

Ila kommt etwas später

Berlin – Die Planung der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung 2012 kann beginnen. Sowohl der Standort der Ila als auch der Termin seien jetzt klar, teilte die Messe Berlin am Montag mit. Demnach wird die Ila auf dem neuen Messegelände am Flughafen Berlin-Schönefeld vom 19. bis 24. Juni 2012 stattfinden, eine Woche später als bisher geplant. Über den Standort war monatelang verhandelt worden. Am Ende setzte sich die Hauptstadtregion gegen den Flughafen Leipzig/Halle durch. Eine Verschiebung wurde notwendig, um nicht der Rüstungsmesse Eurosatory in Paris im Jahre 2012 in die Quere zu kommen. ddp

HP überbietet Dell

New York - Mit einer milliardenschweren Übernahme will der US-Computerkonzern Hewlett-Packard seinen Rivalen Dell im Geschäft mit Internet-Datendiensten übertrumpfen. Der Weltmarktführer bot am Montag 1,6 Milliarden Dollar für den Datenspeicher-Spezialisten 3PAR und übertrumpfte den Branchendritten damit deutlich, der vergangene Woche 1,2 Milliarden Dollar geboten hatte. Die Bereitstellung von Daten, Rechenleistung und Programmen über das Internet gilt als neuer Wachstumsmarkt der Branche. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben