NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Irland ist weniger kreditwürdig

New York - Irland muss einen neuerlichen Schlag verkraften. Nach Moody’s schätzt auch die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) die Kreditwürdigkeit des Landes schlechter ein und senkte das Langfrist-Rating von AA auf AA-. Damit wird für Irland die Kreditaufnahme teurer. Als Grund führte S&P die Kosten für die Unterstützung des angeschlagenen Finanzsektors an. Die Hilfen der Regierung lägen noch über den Erwartungen, hieß es. S&P schätzt, dass Irland insgesamt 90 Milliarden Euro ausgeben muss, um die Banken zu retten. Bislang war von 80 Milliarden Euro die Rede. dpa

Fuss-Gruppe erweitert Berliner Werk

Berlin - Die seit 2006 in Berlin-Adlershof ansässige Fuss-Gruppe verdoppelt die Produktion von Spezialfiltern und stellt mindestens 35 neue Mitarbeiter ein. Am Mittwoch wurde im Beisein von Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linke) der Grundstein für einen Anbau des Firmengebäudes gelegt, der die Produktionsflächen um 3000 Quadratmeter erweitert. Die Fuss-Gruppe entwickelt und produziert sogenannte EMV-Filter, die speziell für den Einsatz in elektrischen Antriebssystemen und Fotovoltaikanlagen optimiert werden. Die Teile werden auch in Zügen und in Autos verbaut. mot

BMW stellt rund 1100 Azubis ein

Berlin - Der Autobauer BMW stellt in diesem Jahr in Deutschland 1080 Auszubildende ein, weltweit sind es 1124. Im Werk in Spandau werden 20 neue Azubis anfangen. Insgesamt absolvieren damit derzeit rund 3900 Azubis an 27 Standorten in 24 Berufen bei der BMW Group ihre Ausbildung, davon etwa 3450 in Deutschland.Tsp

Griechenland entwickelt sich robust

Athen/Madrid - Die griechische Wirtschaft entwickelt sich trotz der massiven Sparanstrengungen robuster als gedacht. Die Wirtschaftsleistung werde in diesem Jahr um weniger als vier Prozent schrumpfen, sagte Finanzminister Giorgos Papakonstantinou am Mittwoch. Bisher rechnet die Regierung mit einem Rückgang des Bruttoinlandsprodukts von vier Prozent. Die spanische Wirtschaft ist im vergangenen Jahr mit minus 3,7 Prozent etwas stärker geschrumpft als bislang angenommen. Das nationale Statistik-Institut (INE) korrigierte damit die offizielle Ziffer um 0,1 Prozentpunkte nach unten. rtr/dpa

Hapag-Lloyd erwägt Hochzinsanleihe Hamburg - Die Reederei Hapag-Lloyd stellt die Weichen für eine Neuordnung ihrer Milliardenschulden. Angesichts wieder sprudelnder Gewinne soll damit eine Loslösung vom Reisekonzern und Großaktionär Tui vorbereitet werden, der mit 1,3 Milliarden Euro größter Kreditgeber für Hapag-Lloyd ist. Der Aufsichtsrat werde am Donnerstag über verschiedene Möglichkeiten zur Umschuldung beraten, hieß es von mehreren mit den Überlegungen vertrauten Personen. Geplant sei, eine Anleihe über 500 Millionen Euro zu begeben. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben