NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Toyota ruft Corolla zurück

Berlin - Die Rückrufserie beim weltgrößten Autobauer Toyota reißt nicht ab. Das japanische Unternehmen kündigte am Donnerstag an, ab Mitte September wegen Problemen mit der Motorsteuerung 1,13 Millionen Autos der Modelle Corolla und Corolla Matrix in Nordamerika in die Werkstätten zu bestellen. Einzelne Teile könnten falsch eingebaut worden sein und sollten ausgetauscht werden. Betroffen sind Fahrzeuge der Baujahre 2005 bis 2008. Bislang würden drei Unfälle mit den Problemen an der Motorsteuerung in Verbindung gebracht, nachgewiesen sei dies aber noch nicht. Bei einem Unfall soll es einen Leichtverletzten gegeben haben. rtr

Noa-Kunden werden entschädigt

Berlin - Die Kunden der pleitegegangenen Noa Bank bekommen ihr Geld zurück, vorausgesetzt, sie haben nicht mehr als 50 000 Euro angelegt. Die Finanzaufsicht Bafin hat bereits am Mittwoch den Entschädigungsfall für die Bank festgestellt. Damit können die 15 000 Kunden aus der gesetzlichen Einlagensicherung entschädigt werden. Zuvor hatte die Aufsicht einen Insolvenzantrag gegen das überschuldete Institut gestellt. Die Noa Bank war vor knapp einem Jahr mit hohen Tagesgeldzinsen und dem Versprechen an den Start gegangen, Geld in soziale oder ökologische Projekte zu investieren. Zuletzt hatten Kunden 172 Millionen Euro bei dem Institut angelegt. Dem Einlagensicherungssystem des Bankenverbands, das für Summen über 50 000 Euro haftet, gehörte die Bank nicht an. Tsp

Schuldenkrise belastet Banken

Frankfurt am Main - Die Mittelstandsbank IKB sowie die größte Landesbank, die LBBW, machen weiter Verluste. Beide leiden unter der europäischen Schuldenkrise, wie die Institute am Donnerstag bekannt gaben. Die Landesbank Baden-Württemberg musste massive Abschreibungen auf Anleihen hoch verschuldeter Staaten vornehmen. Der Wertverlust betrug 650 Millionen Euro. In den ersten sechs Monaten stand unter dem Strich ein Minus von 290 Millionen Euro nach einem Gewinn von 302 Millionen Euro im Vorjahr. Bei der IKB stand nach den ersten drei Monaten des neuen Geschäftsjahres, das im April beginnt, ein Fehlbetrag von 35,2 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum hatte das Minus 16,3 Millionen Euro betragen. mirs/rtr

Chemieindustrie sucht Akademiker

Frankfurt am Main - Die deutsche Chemieindustrie will ihre Forschung und Entwicklung weiter intensivieren. Damit steigen die Einstellungschancen vor allem für Akademiker beträchtlich, wie der Verband der Chemischen Industrie (VCI) am Donnerstag berichtete. Nachdem die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auch im Krisenjahr 2009 bei konstant 8,3 Milliarden Euro gehalten worden seien, planten die Unternehmen für das laufende Jahr rund vier Prozent mehr ein. „Wer in Krisenzeiten seine Forschung zurückfährt, verpasst im Aufschwung den Anschluss“, sagte BASF- Vorstand Andreas Kreimeyer in einer Mitteilung. Die Unternehmen wollten 2010 rund 500 Naturwissenschaftler und Ingenieure einstellen. dpa/ro



Leberwurst ohne Leber

Berlin - Obwohl gesetzlich vorgeschrieben, enthält Kalbsleberwurst nur in seltenen Fällen tatsächlich Kalbsleber. Das hat eine Marktüberprüfung der Verbraucherzentrale Hessen in 14 Supermärkten, Kaufhäusern und Discountern ergeben. Fast Dreiviertel der 37 überprüften Angebote enthielten keine Kalbsleber, sondern nur Kalbfleisch, teilten die Verbraucherschützer mit. hej

0 Kommentare

Neuester Kommentar