NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Vattenfall stellt 108 Azubis ein



Berlin - Der Energiekonzern Vattenfall stellt zum 1. September in Berlin 108 Auszubildende und damit genauso viele wie im Vorjahr ein. Die Zahl der Bewerber stieg parallel um 17 Prozent auf 4323. Die Ausbildungsquote liegt nach Vattenfall-Angaben bei 7,5 Prozent und damit über dem landesweiten Durchschnitt von Großunternehmen, der 5,6 Prozent beträgt. Die Zahl der Azubis soll im kommenden Jahr stabil bleiben. Tsp

Bahn transportiert mehr Güter

Wiesbaden - Mit der Erholung der Wirtschaft legt auch der Güterverkehr auf der Schiene wieder kräftig zu. Im ersten Halbjahr 2010 wurden 173,9 Millionen Tonnen transportiert, das waren 18,1 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2009, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte. Der Rekordwert von 189,8 Millionen Tonnen aus dem ersten Halbjahr 2008 wurde damit aber noch nicht wieder erreicht. dpa

Mehr Handel mit Iran

Berlin - Trotz der Sanktionen gegen den Iran wegen des Atomstreits sind die deutschen Exporte in das Land im ersten Halbjahr 2010 kräftig gestiegen. Deutsche Unternehmen verkauften Waren im Wert von rund 1,85 Milliarden Euro in die Islamische Republik – 14 Prozent mehr als in der ersten Hälfte 2009. Das geht aus Daten des Statistischen Bundesamtes hervor. Die Importe aus dem Iran nahmen um rund 88 Prozent auf 280 Millionen Euro zu. Die 27 EU-Staaten hatten im Juli zusätzliche Strafmaßnahmen gegen den Iran beschlossen, die deutlich über die von den Vereinten Nationen verhängten Sanktionen hinausgehen. Das Land steht im Verdacht, unter dem Deckmantel eines friedlichen Energieprogramms heimlich nach Atomwaffen zu streben. rtr

Biosprit aus Afrika

Brüssel - Der Anbau von Pflanzen zur Herstellung von Biosprit nimmt in Afrika zu. Wie die Organisation Friends of the Earth International (FoEI) am Montag mitteilte, werden inzwischen in elf von FoEI untersuchten afrikanischen Staaten rund fünf Millionen Hektar Fläche für die Agrokraftstoff-Produktion genutzt. Diese Fläche sei größer als beispielsweise Dänemark. AFP

Gefährliche Haftcreme

Berlin - Die Firma Procter & Gamble ruft eine Haftcreme für Zahnprothesen zurück. Wie die Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit am Montag mitteilte, ist die Creme mit dem Bakterium Burkholderia cepacia verunreinigt, das ernsthafte Infektionen der Lunge hervorrufen kann. Betroffen ist die „blend-a-dent Super-Haftcreme extra stark – Variante frisch“ mit der Chargennummer 0209. Tsp

Youtube prüft Online-Filmverleih

London/Mountain View - Das Videoportal Youtube will zur Konkurrenz für die Videotheken werden. Nach einem Bericht der „Financial Times“ verhandelt die Google-Tochter mit einer Reihe von Hollywood-Studios über die Ausstrahlung von Kinofilmen. Demnach könnte das kostenpflichtige Angebot schon Ende des Jahres starten. Die Zeitung beruft sich auf Studiobosse, die angesichts der Marktmacht von Google gute Geschäfte wittern. Pro Film sollen rund fünf Dollar fällig werden. Der Internetkonzern selbst lehnte eine Stellungnahme dazu ab, verweis aber darauf, bereits entsprechende Tests durchgeführt zu haben. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben