NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Berliner Hotels erzielen Rekord

Berlin - Erstmals seit 1992 hat die Zahl der Übernachtungen pro Monat in Berlin wieder die Zwei-Millionen-Marke überschritten. Im Juli besuchten 820 600 Gäste die Hauptstadt, die im Durchschnitt 2,5 Tage blieben. Das waren gut drei Prozent mehr als vor einem Jahr, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Donnerstag mitteilte. Besonders im Ausland wächst die Popularität Berlins als Reiseziel: Der Anteil der internationalen Besucher ist kräftig gewachsen und liegt nun bei 41,5 Prozent. Insgesamt standen etwa 111 200 Betten in Hotels und Pensionen sowie knapp 900 Stellplätze auf 10 Campingplätzen zur Verfügung. Die Bettenauslastung fiel im Schnitt geringfügig auf 58,4 Prozent. dapd

Apotheken dürfen wenig schenken

Karlsruhe - Apotheken dürfen Kunden beim Kauf verschreibungspflichtiger Arzneimittel nur Bagatellbeträge als Rabatte oder Gutschriften gewähren. Beträge in Höhe von einem Euro sind auf jeden Fall noch zulässig, fünf Euro aber nicht mehr, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in einem am Donnerstag verkündeten Grundsatzurteil entschied. Das Gericht verwies zur Begründung auf die Preisbindung für Arzneimittel und das Gesetz zum unlauteren Wettbewerb (AZ: I ZR 193/07). Ob die Preisbindungsvorschriften des deutschen Arzneimittelrechts auch für im Ausland ansässige Versandapotheken gelten, ließ der BGH offen. AFP

Deutsche wollen wieder mehr PS

Duisburg - Die Deutschen haben nach dem Abwrackprämien-Jahr 2009 ihre Liebe zu PS-starken Autos wiederentdeckt. Die Neuwagen, die in den ersten sieben Monaten des Jahres verkauft worden seien, hätten im Durchschnitt Motoren mit einer Leistung von 130 Pferdestärken gehabt, wie aus einer am Donnerstag veröffentlichten Studie der Universität Duisburg-Essen hervorgeht. Seit Jahren kauften die Deutschen zwar Autos mit immer mehr PS. 2009 sei dieser Trend erstmals seit über 15 Jahren gebrochen worden. Grund dafür war demnach die Abwrackprämie für Altautos, die einen massiven Boom bei Kleinwagen ausgelöst hatte. Mit ihrer PS-Liebe lägen die deutschen Autokäufer im europäischen Spitzenfeld, heißt es in der Studie unter Federführung des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer. Im EU-Schnitt seien die bislang in diesem Jahr zugelassenen Autos nur mit 111 PS ausgestattet gewesen. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben