NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

GOOGLE

Ab Oktober auch über Fernseher

Die TV-Plattform von Google, die im kommenden Jahr in Deutschland starten soll, kann auch mit normalen Fernsehgeräten genutzt werden. Die ersten Set-Top-Boxen „Revue“ von Logitech werden in den USA, wo Google TV schon läuft, ab Ende Oktober zu kaufen sein, wie das schweizerische Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Mit knapp 300 Dollar liegt der Preis für das am Donnerstag vorgestellte Gerät aber um einiges höher als die 99 Dollar, die Konkurrent Apple für seine Set-Top-Box verlangt. Der weltweite Start für Google TV ist für 2011 geplant. AFP/rtr

GALILEO

Satellitensystem wird noch teurer

Berlin - Das bereits um Jahre verspätete europäische Satellitensystem Galileo kommt noch später und droht finanziell zum Fass ohne Boden zu werden. Die EU rechnet mit einer Kostensteigerung um fast ein Drittel oder 1,5 bis 1,7 Milliarden Euro, wie aus einem Bericht der Bundesregierung zum Projekt hervorgeht. Bisher waren 5,2 Milliarden geplant. Wer die Zusatzkosten trägt, ist offen. Zudem werde das System auch nach dem nun erst 2018 erwarteten vollen Betriebsbeginn Verluste schreiben. rtr

BHF

Bankhaus Lampe prüft Kauf

Das zur Oetker-Gruppe gehörende Bielefelder Bankhaus Lampe ist an der Frankfurter BHF Bank interessiert. „Wir befinden uns in der Prüfung der Möglichkeit des Erwerbs“, sagte eine Lampe-Sprecherin am Donnerstag. Das Bankhaus führe derzeit Gespräche mit möglichen Partnern. Darunter ist demnach auch der US-Finanzinvestor Kohlberg Kravis Roberts (KKR). Weitere Details nannte die Sprecherin nicht. „Wir befinden uns ganz ganz früh in diesem Prozess“, sagte sie. Das Bankhaus Lampe verwaltet rund 14 Milliarden Euro. Die Privatbank BHF gehört derzeit der Deutschen Bank, die die BHF aber schnell verkaufen will. dpa

LEHMAN BROTHERS

Klage abgewiesen

Im Streit um eine runde Dollarmilliarde aus dem Nachlass der US-Pleitebank Lehman Brothers hat der Insolvenzverwalter der deutschen Tochter einen Etappenerfolg erzielt. Das Landgericht Frankfurt wies am Donnerstag die Klage des britischen Brokerhaus Lehman International Europe auf Rückerstattung des Geldes zurück, wie ein Justizsprecher berichtete. Die umgerechnet rund 800 Millionen Euro bleiben damit in der Konkursmasse der Lehman Brothers Bankhaus AG. Die Summe war drei Tage vor der historischen Lehman-Pleite am 15. September 2008 von London nach Frankfurt überwiesen worden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben