NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Foxconn baut neues Werk

Peking - Der weltgrößte Elektronikhersteller Foxconn investiert umgerechnet 1,4 Milliarden Euro in den Bau eines neuen Werkes für bis zu 100 000 Arbeiter im südwestchinesischen Chengdu. Die Pläne enthüllte die Stadtregierung von Chengdu am Freitag, wie die Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Das Unternehmen fertigt iPhones und iPads für Apple sowie Computer, Handys und Spielekonsolen für andere Konzerne wie HP, Nokia oder Sony. Im Frühjahr war Foxconn wegen seiner Arbeitsbedingungen und Managementmethoden in die Kritik geraten, nachdem eine Reihe von Mitarbeitern Selbstmord begangen hatte. dpa

Strom wird teurer

Berlin - Kurz nach der deutlichen Erhöhung der Umlage für erneuerbare Energien haben erste Stromversorger für das kommende Jahr höhere Preise angekündigt. Die Versorger Badenova und MVV Energie erklärten in dieser Woche, die höheren Kosten komplett an die Verbraucher weitergeben zu wollen, wie ein Sprecher des Stromkundenportals Verivox am Freitag sagte. Viele andere deutsche Stromkunden dürften in den nächsten Wochen über höhere Preise zum Jahreswechsel informiert werden. AFP

Daimler-Mitarbeiter wollen Geld

Sindelfingen - Nach der unerwartet schnellen Erholung der Auto-Branche von der Wirtschaftskrise wollen die Beschäftigten von Daimler wieder zügig am Gewinn beteiligt werden. Konzernbetriebsratschef Erich Klemm forderte am Freitag eine Neuauflage des eingefrorenen Belegschaftsaktien-Programms, eine angemessene Ergebnisbeteiligung für 2010 und eine vorgezogene Erhöhung der Tarifgehälter bereits im Februar kommenden Jahres. Daimler rechnet bislang im laufenden Jahr mit einem Gewinn vor Steuern und Zinsen von rund sechs Milliarden Euro. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben