NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Bundestag billigt Bankrichtlinie

Berlin - Der Kompromiss zum Weiterverkauf von Kreditforderungen hat den Bundestag passiert. Das Parlament billigte am Donnerstag die vom Vermittlungsausschuss geänderte Bankenrichtlinie. Vor einem Monat hatte der Bundesrat das vom Bundestag bereits verabschiedete Gesetz gestoppt. Die Ländermehrheit befürchtete Nachteile für den Finanzplatz Deutschland. Im Vermittlungsausschuss setzten die Bundesländer deshalb eine längere Übergangsfrist durch. Bei Verbriefungen werden Kreditforderungen zu Wertpapieren gebündelt und weiterverkauft. Damit die Banken die Risiken nicht mehr komplett auf die Anleger abwälzen können, müssen sie künftig einen Teil der Verbriefungen selbst behalten. Zunächst wird der sogenannte Selbstbehalt fünf Prozent betragen. Eine Anhebung auf zehn Prozent war ursprünglich ab dem Jahr 2013 vorgesehen. Diese Übergangsfrist wurde nun bis zum Jahr 2015 verlängert. dpa

Die Schwalbe soll wieder rollen

Suhl - Das DDR-Kultmoped „Schwalbe“ kommt zurück. Anstelle des knatternden Zweitaktmotors soll künftig jedoch ein Elektromotor das Gefährt antreiben. „Das Design steht, wir feilen derzeit an der Technik und wollen spätestens bis Juni 2011 die ersten Schwalben produzieren“, sagte der Autozulieferers Xtronic am Donnerstag. Gemeinsam mit dem hessischen Energieversorger Entega will er mehrere Millionen Euro in die neue Produktion im südthüringischen Suhl investieren. Dort waren bis in die 1980er Jahre die 1,2 Millionen Original-„Schwalben“ gebaut worden, die bei Schraubern noch heute beliebt sind. dpa

EU entscheidet jetzt über WestLB

Berlin - Die Bundesregierung hat den Antrag der WestLB auf Fristverlängerung für den geforderten Verkauf ihres Immobilienfinanzierers Westimmo an die EU Kommission übermittelt. Das bestätigte am Donnerstag das Bundesfinanzministerium. Die WestLB sieht offenbar derzeit keine Chance, ihren Immobilienfinanzierer zu einem annehmbaren Preis veräußern zu können. Die Bank hofft nun darauf, von der EU-Kommission mehr Zeit zu erhalten. Ob die EU darauf eingeht, ist unsicher. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben