NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Maschinenbau wächst langsamer



Frankfurt am Main - Die Aufholjagd im deutschen Maschinenbau verliert an Dynamik. Bei den Unternehmen der Schlüsselindustrie gingen im September 28 Prozent mehr Bestellungen ein als im Vorjahresmonat, wie der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) am Dienstag mitteilte. Im August hatte das Plus auf Jahressicht noch 45 Prozent betragen, in den ersten neun Monaten standen in den Büchern 34 Prozent mehr Aufträge als im Vergleichszeitraum des Krisenjahrs 2009. Der nachlassende Schwung kommt für die Branche nicht überraschend, wie der neue VDMA-Präsident Thomas Lindner sagte: „Nachholeffekte, die wesentlichen Anteil an den extremen Zuwächsen des ersten Halbjahres gehabt haben dürften, verleihen kaum noch zusätzliche Impulse.“ dpa

Kluft in der Euro-Zone wird größer

Berlin - Deutschland boomt, Griechenland fällt immer weiter zurück: Die Konjunkturentwicklung in der Euro-Zone klafft zunehmend auseinander. Während die deutsche Industrie die Erholung anführt und mit Rückenwind aufs Jahresende zusteuert, verlieren griechische Unternehmen mehr und mehr den Anschluss. Der Einkaufsmanagerindex für die Industrie in der Währungsunion stieg um 0,9 auf 54,6 Punkte und damit stärker als in einer ersten Schätzung angenommen, teilten die Marktforscher des Markit-Instituts am Dienstag mit. „Das deutet darauf hin, dass sich das Wachstum zu Beginn des vierten Quartals wieder beschleunigt hat“, sagte Markit-Chefvolkswirt Chris Williamson. Es ist der erste Anstieg des Barometers seit drei Monaten. Befragt wurden 3000 Unternehmen. rtr

China verspricht mehr Flexibilität

Paris - Kurz vor seinem Staatsbesuch in Frankreich hat sich Chinas Präsident Hu Jintao im Währungsstreit kompromissbereit gezeigt. „Wir werden die Flexibilität des Yuan verbessern, sodass wir eine relative Stabilität unserer Währung auf einem vernünftigen Niveau erreichen“, sagte Hu der Zeitung „Le Figaro“. China habe sich immer für eine Reform des Mechanismus zur Bildung des Yuan-Wechselkurses eingesetzt, fügte er hinzu. Vor allem die USA werfen China vor, sich durch den niedrigen Yuan unfaire Handelsvorteile zu verschaffen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar