NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Arminiusmarkthalle in Moabit

wird am Sonnabend wiedereröffnet



Nach einem rund dreimonatigen Umbau eröffnen neue Betreiber am Sonnabend um 8 Uhr wieder die rund 120 Jahre alte, denkmalgeschützte Arminiusmarkthalle in Moabit. Im August hatte eine Tochtergesellschaft der Zunft AG aus Rheinland-Pfalz die Halle von der Berliner Großmarkt GmbH übernommen. Das neue Konzept setze stark auf „Regionalität, Qualität und Nachhaltigkeit“ der auf 3500 Quadratmetern Fläche angebotenen Produkte und Dienstleistungen, heißt es. Am Eröffnungstag gibt es Livemusik, Produktproben und Verkostungen (Arminiusstraße 2-4, Internet: http://arminiushalle.zunftnetz.org). CD



IHK Berlin kritisiert das Landesgleichstellungsgesetz

Die Industrie- und Handelskammer übt Kritik an dem vom Abgeordnetenhaus beschlossenen Landesgleichstellungsgesetz. Bei öffentlichen Ausschreibungen müssen Frauenfördermaßnahmen künftig ab geringeren Auftragssummen als bisher nachgewiesen werden. Dies überfordere und benachteilige vor allem kleine und mittlere Firmen in der Bauwirtschaft und im gewerblich-technischen Bereich, da „Fachfrauen nicht in ausreichender Zahl zur Verfügung stehen“, sagte IHK-Hauptgeschäftsführer Jan Eder. CD

Biohandelsunternehmen Ökotopia

feiert 30-jähriges Bestehen

Die Ökotopia GmbH, Hersteller und Fachgroßhändler für biologisch angebaute und fair gehandelte Lebensmittel, feiert zurzeit ihr 30. Jubiläum. Das Unternehmen war laut Selbstbeschreibung „von idealistischen Mitgliedern einer ökonomischen Forschungsgruppe der FU Berlin“ in Kreuzberg gegründet worden. Heute ist der Betrieb mit 15 Mitarbeitern in Treptow ansässig, führt 135 Produkte aus fünf Kontinenten und beliefert auch Supermärkte (www.oekotopia.org). CD

Händler in der Knobelsdorffstrasse

laden zum Kiezbummel ein

Für Sonnabend von 13 bis 16 Uhr planen Geschäfte in der Charlottenburger Knobelsdorffstraße eine Aktion unter dem Motto „Made im Kiez“. Einige Läden öffnen dabei länger als üblich. Die Händler wollen Besucher beim „voradventlichen Bummeln“ unter anderem mit Gebäck und Punsch verköstigen. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben