NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Rolls-Royce tauscht 40 Triebwerke

SITZ ACS]

London/Frankfurt/Sydney - Rolls- Royce wird nach der Triebwerkspanne auf einem A380 von Qantas wahrscheinlich weltweit 40 Triebwerke austauschen. Das sagte der Chef der australischen Airline, Alan Joyce, am Donnerstag. Bei Qantas selbst seien bis zu 14 Antriebe betroffen. Auch die Lufthansa will nach Gesprächen mit Rolls-Royce ein Triebwerk komplett wechseln, sagte ein Sprecher. Ein Rolls-Royce-Sprecher lehnte einen Kommentar dazu ab. In der vergangenen Woche hatte Rolls-Royce bekannt gegeben, dass an den Triebwerken des Typs Trent 900 bestimmte Komponenten ausgetauscht werden müssen. Das Unternehmen teilte nicht mit, um welche Komponenten es sich dabei genau handelt. Airbus kündigte derweil an, von Rolls-Royce Schadenersatz zu fordern. Der finanzielle Schaden sei erheblich. Konkrete Zahlen nannte das Unternehmen aber nicht. /SITZ ACS]dpa

Sex.com bringt 13 Millionen Dollar Köln/Berlin - Die Internet-Adresse sex.com hat nach einem langwierigem Rechtsstreit zum Rekordpreis von 13 Millionen Dollar (9,5 Millionen Euro) einen neuen Besitzer gefunden, wie die am Verkauf beteiligte Domain-Handelsplattform Sedo am Donnerstag mitteilte. Die Domain war Gegenstand eines lange umstrittenen Insolvenzverfahrens, so dass der Verkauf erst jetzt von einem kalifornischen Gericht bestätigt wurde. Der bisherige Eigentümer, die Escom LLC in Calabasas bei Los Angeles, hatte die Domain 2006 für 11,5 Millionen Dollar erworben und dort unter anderem Horoskope und ein Dating-Angebot bereitgestellt. Neuer Besitzer ist laut Registrierungsstelle das Unternehmen Clover Holdings Limited, dessen Pläne mit sex.com nicht bekannt sind. dpa

Bank verdoppelt Top-Gehälter

New York/London - Die britische Großbank HSBC erhöht einem Zeitungsbericht zufolge die Basisgehälter zahlreicher Banker. Die Bank werde das Gehalt von mehreren hundert Mitarbeitern verdoppeln, berichtete das „Wall Street Journal“ unter Berufung auf eine mit dem Vorgang vertraute Person. Mit mehr Gehalt bedacht würden Top-Investmentbanker in London, New York und Hongkong. Die höheren Gehälter sollen die in Europa begrenzten Boni für Banker auffangen. Neben zahlreichen US-Banken haben auch die Royal Bank of Scotland und Barclays die Gehälter ihrer Beschäftigten erhöht. Wegen der Beschränkung der Boni befürchten viele Banken, im internationalen Wettbewerb um die besten Mitarbeiter nicht mithalten zu können. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben