NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Handel freut sich auf Weihnachten

Berlin - Die deutschen Einzelhändler haben nach eigenen Angaben „einen Traumstart“ ins Weihnachtsgeschäft erlebt. Die Woche vor dem ersten Advent habe die hohen Erwartungen des Einzelhandels mehr als erfüllt, erklärte Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands HDE, am Sonntag in Berlin. Die vergangene Woche liege „bei den Einzelhandelsunternehmen im Schnitt deutlich über dem Vorjahr“ und verheiße „viel für die kommenden Wochen“. Von dem ersten Adventsansturm hätten besonders die Warenhäuser profitiert. AFP

BP versilbert argentinische Tochter

London - Der britische Energiekonzern BP sammelt weitere Milliarden ein, um die Folgen der Umweltkatastrophe am Golf von Mexiko finanzieren zu können. Am Sonntag bestätigte BP der Nachrichtenagentur Bloomberg, man habe den 60-Prozent-Anteil am argentinischen Öl- und Gasproduzenten Pan America Energy (PAE) für rund sieben Milliarden Dollar verkauft. Käufer ist das Öl- und Gasunternehmen Bridas, das damit Alleineigentümer von PAE wird. Die bisher getätigten Verkäufe summieren sich bei BP nun auf 21 Milliarden Dollar. dpa

Netzagentur kritisiert Strompreise

Bonn - Die Bundesnetzagentur hält die massive Strompreiserhöhungswelle für ungerechtfertigt. Die Stromversorger versuchten, die Steigerung der Ökostromumlage um 1,5 Cent pro Kilowattstunde an die Kunden weiterzureichen, heißt es in einem Schreiben von Präsident Matthias Kurth an den Beirat der Behörde. „Das ist sachlich nicht gerechtfertigt“, betonte Kurth. Denn immer mehr Strom aus erneuerbaren Energien wirke sich dämpfend auf die Großhandelspreise für Strom aus, „da sie sukzessive teure Kraftwerke aus dem Markt verdrängen“. Es gebe dadurch insgesamt sogar Spielraum für Preissenkungen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar