NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

US-Bank boykottiert Wikileaks

Charlotte - Die Bank of America wird keine Überweisungen an Wikileaks mehr weiterleiten. Das Verhalten der Enthüllungsplattform, die massenweise Depeschen von US-Diplomaten aus aller Welt ins Internet gestellt hatte, stehe im Widerspruch zu den Anforderungen, die die Bank an Überweisungen stelle, hieß es in einer Erklärung des Instituts am Samstag. Wikileaks hat angekündigt, Anfang des Jahres Dokumente über unethisches Verhalten einer US-Bank zu veröffentlichen. Es wird angenommen, dass es sich dabei um die Bank of America handelt. Vor der Bank of America hatten bereits die Finanzdienstleister Mastercard, Paypal und Visa Europe ähnliche Maßnahmen ergriffen. Wikileaks rief seine Anhänger auf, keine Geschäfte mehr mit der Bank of America zu tätigen. rtr

Steag-Verkauf besiegelt

Essen - Der Mischkonzern Evonik hat den Verkauf der Beteiligung von 51 Prozent am Stromerzeuger Steag besiegelt. Einen entsprechenden Kaufvertrag unterzeichnete Evonik mit einem Konsortium aus sieben Ruhrgebiets-Stadtwerken, wie die Vertragspartner am Samstag mitteilten. Damit ist der Weg für den größten kommunalen Versorger Deutschlands geebnet. Bei Evonik muss noch der Aufsichtsrat zustimmen. Der Kaufpreis für die 51 Prozent des Eigenkapitals an der Evonik Steag GmbH betrage 649 Millionen Euro, hieß es. Das Konsortium kann nach Ablauf einer Haltefrist auch die übrigen 49 Prozent zum Preis von 594 Millionen Euro übernehmen.dpa

Conergy vorerst gerettet

Hamburg - Das Hamburger Solarunternehmen Conergy ist vorerst gerettet. Nach monatelangen Verhandlungen einigte sich die Gesellschaft mit ihren Kreditgebern auf eine neue Finanzstruktur, wie das im Tec-Dax notierte Unternehmen mitteilte. Die Lösung sieht unter anderem einen Kapitalschnitt und eine anschließende Kapitalerhöhung vor. Die Schuldenlast soll deutlich sinken. Ein Teil der Verbindlichkeiten soll dabei in Eigenkapital verwandelt werden. In der Folge dürften die beiden Hedgefonds Sothic und York künftig deutlich mehr als die Hälfte der Aktien halten. Sie hatten zuvor mehreren Conergy-Banken die Kredite abgekauft. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben