NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Streusalz könnte knapp werden

Kassel - Das Streusalz könnte nach Angaben des Düngemittel- und Salzherstellers K+S in diesem Winter knapp werden. „Wir unternehmen alles uns Mögliche, um Engpässe zu vermeiden“, sagte Vorstandschef Norbert Steiner der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. „Falls der Winter sich aber mit der derzeitigen Intensität fortsetzt, ist das nicht auszuschließen.“ Die Nachfrage nach Auftausalz sei derzeit enorm, K+S produziere an allen Standorten rund um die Uhr. dpa

Arbeitsagentur widerspricht Brüderle

Berlin - Der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, hat die Arbeitsmarktprognosen von Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) kritisiert. Mit der Vorhersage, Deutschland könne in den kommenden Jahren die Vollbeschäftigung erreichen, verunsichere Brüderle die Menschen und nehme der Politik die Glaubwürdigkeit, sagte Weise der „Nürnberger Zeitung“. Auch sei eigentlich Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) zuständig. Brüderle hatte wiederholt Vollbeschäftigung in Aussicht gestellt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben