NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Elektrobranche erholt sich

München - Die deutsche Elektrobranche erholt sich dem Branchenverband ZVEI zufolge weiter zügig. Im November sei der Umsatz des Sektors verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 16 Prozent gestiegen, teilte der Verband mit. Im Gesamtjahr 2011 werde der Markt aber noch nicht das Niveau vor der Wirtschaftskrise erreichen. Vor allem der Export stütze die Branche, die mit mehr als 800 000 Beschäftigten hierzulande der zweitwichtigste Industriezweig ist. Die Produktion könnte 2012 das Level aus dem Rekordjahr 2008 übertreffen. rtr

Kaputte Pipeline treibt Ölpreise

New York/London - Ein Leck in einer wichtigen Öl-Pipeline in Alaska hat am Montag die Preise für Rohöl kräftig klettern lassen. Gleichzeitig fiel die Aktie des britischen Ölkonzerns BP deutlich. Die Pipeline wird von einer BP-Tochter betrieben. Sie musste die Leitung wegen des Lecks schließen. Die Pipeline transportiert 15 Prozent der US-Erdölförderung. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate kostete am späten Nachmittag 89,29 Dollar. Das waren 1,26 Dollar mehr als am Freitag.dpa

Beamtenbund fordert mehr Geld

Köln - Der Beamtenbund und seine Tarifunion (dbb) haben die Forderungen nach Einkommensverbesserungen für die rund 800 000 Angestellten in den Ländern bekräftigt. „Unsere Forderung nach einem 50-Euro-Sockelbetrag plus drei Prozent linearem Einkommenszuwachs werden nicht den Untergang Deutschlands verursachen“, sagte Beamtenbundchef Peter Heesen am Montag auf der gewerkschaftspolitischen Jahrestagung seiner Organisation in Köln. Die Tarifverhandlungen beginnen Ende des Monats. dpa

BGH stärkt Vermieter

Karlsruhe- Mieter müssen im außergerichtlichen Streit um eine Wohnungskündigung Anwaltskosten auch dann selbst tragen, wenn ihnen zu Unrecht gekündigt wurde. Die Beurteilung, ob eine Kündigung rechtens ist, liegt allein im „Risikobereich“ des Mieters; der Vermieter muss dessen anwaltliche Beratung deshalb auch nicht erstatten, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in einem am Montag bekannt gewordenen Urteil. (AZ: VIII ZR 9/10) Im aktuellen Fall hatte der Immobilienbesitzer einem Mieter wegen Eigenbedarfs gekündigt, ohne dies, wie vom Gesetz gefordert, näher zu begründen. AFP

Neue Millionenklage gegen Porsche Stuttgart - Gegen Porsche gibt es erneut eine millionenschwere Schadenersatzklage wegen der gescheiterten VW- Übernahme. Die Anwaltskanzlei FPS fordert für einen Mandanten von dem Sportwagenbauer und der Maple Bank 3,1 Millionen Euro wegen Verlusten bei Aktiengeschäften. Die Bank soll für die Stuttgarter während der Übernahmeschlacht VW-Aktienoptionen ge- und verkauft haben. Die Anwaltskanzlei wirft Porsche bewusste Kursmanipulation vor. dpa

Hefner will den „Playboy“ zurück

New York - Nach monatelangen Verhandlungen ist „Playboy“-Gründer Hugh Hefner seinem Ziel ein großes Stück nähergekommen, das Männermagazin zurückzukaufen. Der Mutterkonzern der Zeitschrift stimmte einer aufgestockten Offerte für eine Übernahme durch Hefners Firma Icon Acquisition Holdings am Montag zu. Der Kaufpreis beträgt 6,15 Dollar je Aktie und liegt damit zwölf Prozent über Hefners früherem Angebot. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben