NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Bahn macht Wind

Berlin/Dauerthal - Die Deutsche Bahn beteiligt sich am weiteren Ausbau des Enertrag-Hybridkraftwerks in Prenzlau. Mit dem Unternehmen sei ein Kooperationsvertrag geschlossen worden, teilt der Windkraftanlagenbetreiber Enertrag aus dem uckermärkischen Dauerthal mit. Kommende Woche will das Unternehmen in Potsdam zudem mit dem Energiekonzern Vattenfall und der Mineralölgesellschaft Total zwei weitere Kooperationspartner offiziell bekannt geben. Mit der weltweit neuartigen Kraftwerkstechnik erzeugt Enertrag aus Windkraft Strom, der bei Überkapazitäten in Wasserstoff umgewandelt wird und rückverstromt werden kann. Damit wird Windenergie speicherbar. Die Inbetriebnahme ist für Sommer 2011 geplant. Die Kosten für die Anlage sind mit rund 21 Millionen Euro veranschlagt. mat

Warsteiner legt zu, Radeberger nicht Warstein - Deutschlands einstmals größte Biermarke Warsteiner ist nach einer jahrelangen Durststrecke 2010 erstmals wieder leicht gewachsen. Der Ausstoß der Stammmarke im Inland sei um 0,2 Prozent auf 2,26 Millionen Hektoliter gestiegen, berichtete das Familienunternehmen. Der Getränkeausstoß in der gesamten Gruppe ging allerdings von 5,7 auf 5,4 Millionen Hektoliter zurück, der Gruppenumsatz entwickelte sich den Angaben zufolge mit 563 Millionen Euro leicht positiv. Deutschlands größte Brauereigruppe Radeberger hat im vergangenen Jahr erneut weniger Bier verkauft. Der Absatz sank 2010 um zwei Prozent auf 13,1 Millionen Hektoliter, wie das zur Oetker-Gruppe zählende Unternehmen mitteilte. Der komplette Markt verlor etwa drei Prozent Menge. Trotz des geringeren Absatzes konnte Radeberger nach eigenen Angaben seinen Umsatz um zwei Prozent auf 1,6 Milliarden Euro steigern.dpa

SAP steigert Erlöse

Frankfurt am Main - Bei Europas größter Software-Schmiede SAP haben sich die Geschäfte zum Jahresende noch einmal deutlich belebt. Allein im vierten Quartal seien die Softwareerlöse um etwa 34 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro gestiegen, teilte das Walldorfer Unternehmen am Donnerstag überraschend mit. Für das Gesamtjahr ergebe sich mit 3,26 Milliarden Euro ein Plus von etwa 25 Prozent. rtr



RIM lässt indische Behörden spähen

Neu-Delhi - Der Blackberry-Hersteller RIM will den indischen Behörden das Mitlesen von Privatkunden-Mails dauerhaft erlauben und damit einer Abschaltung zuvorkommen. Mit dem Vorschlag sollten die Sicherheitsbedenken der Regierung zerstreut werden, Extremisten könnten die RIM-Technik zur Vorbereitung von Anschlägen nutzen, teilte Research in Motion am Donnerstag mit. Das Zugeständnis gelte aber nur für Privatkundendienste etwa beim Blackberry-Messenger und dem Blackberry-Internet-Service. Zugang zu einem Dienst für verschlüsselte Firmenmails könne RIM nicht ermöglichen. Ob der Regierung in Neu-Delhi dies ausreicht, war zunächst offen. Die Regierung hatte mit einem Blackberry-Verbot in Indien gedroht. rtr

Condor zahlt 4,5 Prozent mehr

Berlin - Die bundesweit rund 2000 Beschäftigten der Fluggesellschaft Condor und Condor Berlin bekommen rückwirkend zum 1. Januar 2011 2,5 Prozent mehr Geld und zum 1. November eine weitere Gehaltserhöhung von zwei Prozent. Das erklärte die Gewerkschaft Verdi am Donnerstag. Für die Monate August bis Dezember 2010 gebe es eine Einmalzahlung in Höhe von zwölf Prozent der durchschnittlichen monatlichen Vergütung, mindestens jedoch 250 Euro. Der neue Tarifvertrag soll bis zum 31. Juli 2012 gelten. Tsp

FORD EUROPA]Nutzfahrzeuge verkaufen sich gut

Berlin - Der Wirtschaftsboom hat die Nutzfahrzeug-Verkäufe 2010 kräftig anziehen lassen. Der Absatz in Deutschland legte 2010 um 17 Prozent auf rund 282 000 zu, wie der Verband der Automobilindustrie (VDA) am Dienstag mitteilte. Die Zahl der exportierten Fahrzeuge lag sogar um 53 Prozent höher bei 242 500. Die Hersteller steigerten ihre Produktion von Transportern, Lkw und Bussen um 45 Prozent auf rund 355 000. Im Vorjahr war der Absatz im Zeichen der Krise dramatisch eingebrochen. „Wir rechnen auch 2011 mit einer sehr guten Exportkonjunktur“, betonte der VDA. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar