NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Steuersünder müssen zittern

Zürich - Der frühere Schweizer Banker Rudolf Elmer hat am Montag wie angekündigt zwei CDs mit angeblich brisanten Daten zu Offshore-Bankkonten an die Enthüllungsplattform Wikileaks übergeben. Die Datensätze, die die Namen von rund 2000 Kontoinhabern enthalten sollen, wurden auf einer Pressekonferenz in London an Wikileaks-Gründer Julian Assange übergeben. Unter den Kontoinhabern sollen sich auch prominente Namen aus Politik, Wirtschaft und Kultur befinden. Die Daten sollen von drei Finanzinstitutionen stammen, unter anderem von Elmers früherem Arbeitgeber Julius Bär. Die neuen Dokumente würden zunächst geprüft, hieß es. Elmer steht ab Mittwoch selbst vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft Zürich wirft dem 56-Jährigen Verletzung des Bankgeheimnisses und Nötigung vor. rtr

Rekord-Elektroauto verbrannt

Berlin - Das 2010 durch eine Weltrekordfahrt bekannt gewordene Elektroauto der Berliner Firma DBM Energy ist aus bisher ungeklärten Gründen verbrannt. Wie die „ADAC Motorwelt“ und das Portal Cleanthinking.de am Montag berichteten, wurde der Audi A2 durch ein Feuer zerstört. DBM hat dies nach Angaben der Medien bestätigt. DBM war zunächst nicht für eine weitergehende Stellungnahme zu erreichen – der Brand soll sich schon im Dezember ereignet haben. Zuletzt hatte der ADAC Zweifel angemeldet, ob bei der Rekordfahrt über 600 Kilometer von München nach Berlin ohne Aufladen alles mit rechten Dingen zugegangen ist. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben