NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

EZB-Chef besorgt über Preisanstieg

Amsterdam - Der Chef der Europäischen Zentralbank, Jean-Claude Trichet, hat sich besorgt über steigende Rohstoffpreise und deren Auswirkungen auf die Inflation gezeigt. „Wir müssen aufpassen, dass wir einen Zweitrundeneffekt vermeiden“, sagte Trichet im niederländischen Fernsehen. In den vergangenen Wochen war der Ölpreis deutlich gestiegen. Auch andere Rohstoffe haben sich verteuert, was Sorgen vor einer Inflation anfachte. Nach einer Umfrage im Auftrag des „Handelsblatts“ befürchten 60 Prozent der Deutschen, dass die Inflation 2011 wieder spürbar zunehmen wird. rtr

Streit um Tui-Aufsicht beigelegt

Hannover - Im Reisekonzern Tui ist der jahrelange Streit um ein Aufsichtsratsmandat für den Großaktionär John Fredriksen beigelegt. Tui teilte in Hannover mit, die Hauptversammlung solle am 9. Februar den Manager Christian Strenger in das Gremium wählen. „Dieser Vorschlag wird von allen großen Tui-Aktionären unterstützt, so dass von diesen kein weiterer Wahlvorschlag zur Abstimmung gebracht wird“, hieß es. Strenger ist Mitglied der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex. Noch vor wenigen Tagen hatte Fredriksen über einen Vertrauten auf einen Sitz im Kontrollgremium gepocht. dpa

Arbeitsmarkt fehlt der Schwung

Berlin - Die Bundesagentur für Arbeit hat Hoffnungen auf eine Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt gedämpft. „Einen Frühjahrsboom, wie wir ihn bisher kannten, werden wir nicht erleben“, sagte BA- Chef Frank-Jürgen Weise dem „Focus“. Weise rechnet damit, dass die Zahl der Arbeitslosen 2011 im Schnitt nicht über drei Millionen steigen werde. Wer bei dieser Beschäftigungslage keine Stelle bekomme, habe ein Problem und werde auch später nur äußerst schwer eine Anstellung finden, sagte Weise. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben