NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Hapag-Lloyd erwartet die Wende

Hamburg - Die von der Wirtschaftskrise schwer gebeutelte Containerreederei Hapag-Lloyd sieht die Wende geschafft. „Wir haben 2010 für die Zukunftsfähigkeit von Hapag-Lloyd viel erreicht“, sagte das Unternehmen am Montag. In den ersten Monaten wurde ein Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 506 Millionen Euro eingefahren – im gesamten Jahr zuvor hatte es noch bei minus 583 Millionen Euro gelegen. Jahreszahlen für 2010 liegen noch nicht vor. dpa

Fließbandarbeit bei den Banken

Düsseldorf - Die Kundenbetreuung vieler Banken erinnert einer Studie zufolge an Fließbandarbeit. „Standardprodukte sollen möglichst reibungslos und in großen Mengen verkauft werden“, berichtete die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung am Montag. Hohe Zielvorgaben und computergestützte Vertriebssysteme setzten Beschäftigte unter Druck. Die Kundenzufriedenheit werde lediglich als Kennzahl unter vielen wahrgenommen. Die Beschäftigten erhielten Mengenvorgaben von der Zentrale und erlebten permanente Kontrolle. Die Studie hätte in einer Befragung die Vertriebsstrategien von 127 Groß- und Volksbanken sowie Sparkassen erkundet. Die Untersuchung sei aber nicht statistisch repräsentativ. dpa

BayernLB verklagt Ex-Vorstand

München - Die BayernLB verklagt ihren früheren Risikovorstand Gerhard Gribkowsky auf Schadenersatz in Millionenhöhe. „Vorstand und Verwaltungsrat der Bank haben unverzüglich gehandelt, um den Zugriff auf die Vermögenswerte der Privatstiftung von Gribkowsky zu sichern“, sagte Bayerns Finanzminister Georg Fahrenschon (CSU) am Montag in München. Gribkowsky soll als erstes früheres BayernLB-Vorstandsmitglied zur Verantwortung gezogen werden. Das Finanzministerium äußerte sich nicht zur Höhe der Schadenersatzforderungen. Gribkowsky steht in Verdacht, bei Geschäften mit der Formel 1 heimlich ein Vermögen verdient und in der Stiftung vor der Landesbank und dem Fiskus versteckt zu haben. Die BayernLB hatte durch den Kauf der Hypo Alpe Adria und riskante Investments Milliarden verloren. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben