NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Volvo verdient wieder Geld mit Lkw

Göteborg - Der schwedische Nutzfahrzeughersteller Volvo hat sich im vergangenen Jahr von den Rückschlägen der Wirtschaftskrise erholt und wieder einen Gewinn erwirtschaftet. Unter dem Strich verdiente der MAN-Konkurrent 11,2 Milliarden schwedische Kronen (1,3 Milliarden Euro), wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Im Krisenjahr 2009 hatte Volvo einen Verlust von 14,7 Milliarden Kronen eingefahren. Der Umsatz stieg 2010 um 21 Prozent auf 264,7 Milliarden Kronen. Die Volvo Group hat nichts mehr mit der Automarke zu tun, die inzwischen dem chinesischen Geely-Konzern gehört. dpa

Minister in den EnBW-Aufsichtsrat

Stuttgart - Das Land Baden-Württemberg zieht mit zwei Ministern in den Aufsichtsrat des Energiekonzerns EnBW ein. Wie Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) am Freitag in Stuttgart mitteilte, sollen Staatsminister Helmut Rau (CDU) und Justizminister Ulrich Goll (FDP) die Interessen des Landes nach dem Einstieg bei der EnBW in dem 20-köpfigen Gremium vertreten. Das Land hatte im Dezember für knapp fünf Milliarden Euro ein 45-Prozent-Aktienpaket von dem französischen Staatskonzern EDF übernommen. dpa

Rosneft schafft Milliardengewinn

Moskau - Dank hoher Ölpreise hat Russlands größter Ölförderer Rosneft im vergangenen Jahr einen Überschuss von 10,67 Milliarden Dollar (7,76 Milliarden Euro) erwirtschaftet. Das seien 63,7 Prozent mehr als 2009, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Der Umsatz sei um 34,6 Prozent auf 63,05 Milliarden Dollar gestiegen. Den Schub führte Rosneft auch auf die steigende Förderung zurück. Die tagesdurchschnittliche Ölgewinnung nahm in dem Berichtszeitraum um 6,4 Prozent auf 2,32 Millionen Barrel (je 159 Liter) zu. Bei der Förderung von Erdgas und Gaskondensat wurde ein Anstieg um 5,7 Prozent auf 2,52 Millionen Barrel Öläquivalent pro Tag registriert. dpa

Pin Mail erweitert Vorstand

Berlin - Der Berliner Briefdienstleister Pin Mail AG will in neue Geschäftsbereiche investieren. Um dies organisatorisch steuern zu können, habe der Aufsichtsrat eine Erweiterung des Vorstandes beschlossen, teilte Pin Mail mit. Christina Lier als Finanzvorstand sowie Sascha Breddin als Vorstand für das operative Geschäft werden den bisherigen Alleinvorstand Axel Stirl unterstützen. Beide künftigen Vorstandsmitglieder sind langjährige Mitarbeiter des Unternehmens. Vorstandschef Stirl wird sich in Zukunft um den Vertrieb sowie die Weiterentwicklung der neuen Geschäftsfelder kümmern. Tsp

1 Kommentar

Neuester Kommentar