NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Berlinale lässt Berlin kräftig wachsen

Berlin - Die Berlinale sorgt in der Berliner Wirtschaft für einen Wachstumsschub. Nach Berechnungen der Investitionsbank Berlin (IBB), die dem Tagesspiegel vorliegen, werden die Ausgaben der Fachbesucher des Filmfestivals (10. bis 20. Februar) und der filminteressierten Touristen in diesem Jahr ein zusätzliches Bruttoinlandsprodukt von 28,3 Millionen Euro anstoßen. Insgesamt werden in einem konservativen Szenario durch die Berlinale rund 108 zusätzliche Arbeitsplätze in der Hauptstadt geschaffen. „Für den Berliner Haushalt zahlt sich die Berlinale ebenfalls aus“, schreibt die IBB. Die öffentlichen Einnahmen würden sich durch die zusätzlichen Wertschöpfungseffekte um etwa eine Million Euro erhöhen. In einem optimistischen IBB-Szenarien kann das zusätzliche Berliner Bruttoinlandsprodukt auf 45 Millionen Euro oder sogar auf 61 Millionen Euro steigen. mot

Razzia bei Porzellan-Herstellern

Bonn - Das Bundeskartellamt hat sechs deutsche Porzellan-Hersteller ins Visier genommen. Es gebe einen Anfangsverdacht auf unzulässig abgestimmtes Verhalten der Firmen, sagte ein Sprecher des Amtes am Dienstag und bestätigte damit einen Bericht der „Bild“-Zeitung. Bereits am 3. Februar seien die Unternehmen sowie ein Verband von Geschirr-Herstellern von insgesamt rund 40 Beamten durchsucht worden. Die Staatliche Porzellan-Manufaktur Meissen bestätigte, dass auch ihr Unternehmen durchsucht worden ist. Zugleich wies die Manufaktur den Vorwurf einer Preisabsprache zurück. Einzelheiten und Namen der betroffenen Unternehmen wollte das Bundeskartellamt nicht nennen. dpa

Obst und Gemüse werden teurer

Berlin - Die Deutschen müssen für Obst und Gemüse in diesem Jahr voraussichtlich tiefer in die Tasche greifen. „Wir gehen von leicht steigenden Preisen aus“, sagte Jürgen Boruszewski, Präsidiumsmitglied des Deutschen Fruchthandelsverbands, am Dienstag. Trotz aller Unwägbarkeiten wie Unwetter und Missernten seien die grundlegenden Marktparameter ähnlich wie 2010. Nach einem Preisrückgang 2009 war im vergangenen Jahr frisches Gemüse nach Angaben der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) elf Prozent teurer geworden, Obst drei Prozent. Der Konsum ging indes im fünften Jahr in Folge zurück. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben