NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Renault will Rendite verdoppeln



Paris - Europas drittgrößter Autobauer Renault setzt sich für die kommenden Jahre hohe Ziele, kann damit bei Anlegern aber nicht punkten. Bis 2013 will der französische Konzern weltweit mehr als drei Millionen Wagen absetzen, ein Plus von mindestens 15 Prozent zum vergangenen Rekordjahr. Dabei soll sich die Umsatzrendite auf mehr als fünf Prozent verdoppeln, wie Konzernchef Carlos Ghosn am Donnerstag ankündigte. Der mit Spannung erwartete Zukunftsplan kam an der Börse hingegen gar nicht gut an. Das Papier verlor zeitweise fast fünf Prozent. rtr

FC Bayern München auf Platz vier Düsseldorf/München - Vier Fußballbundesliga-Clubs zählen zu den 20 umsatzstärksten Vereinen der „Deloitte Football Money League“. Der FC Bayern München lag im internationalen Ranking auf Platz vier mit einem Umsatz von 323 Millionen Euro für die Spielsaison 2009/10, wie die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte, die das Ranking bereits zum 14. Mal berechnete, am Donnerstag mitteilte. Der Hamburger SV belegte Platz 13, Schalke Platz 16 und der VfB Stuttgart Platz 19. Auf den ersten drei Plätzen lagen Real Madrid mit einem Umsatz von 439 Millionen Euro, der FC Barcelona und Manchester United. Die 20 Clubs erwirtschafteten 2009/10 einen Gesamterlös von 4,3 Milliarden Euro. Tsp

Maschinenbau schafft Jobs

Frankfurt am Main - Die deutschen Maschinenbauer profitieren weiter von der rund laufenden Konjunktur, und zwar noch stärker, als bislang erwartet. In diesem Jahr soll die Produktion um zehn Prozent zulegen, sagte Thomas Lindner, Präsident des Branchenverbandes VDMA, am Donnerstag in Frankfurt. Bislang war von einem Zuwachs von acht Prozent die Rede. Dieses erneute Plus soll sich endlich auch deutlich auf dem Arbeitsmarkt niederschlagen: 20 000 Jobs wollen die Unternehmen 2011 schaffen, von 912 000 soll es auf 932 000 Mitarbeiter nach oben geben – noch 13 000 weniger als vor der Krise Ende 2008. ro

Zahl der Arbeitslosen sinkt

Washington - Unerwartet gute Zahlen vom US-Arbeitsmarkt: In der vergangenen Woche stellten so wenige Amerikaner erstmals einen Antrag auf Arbeitslosenhilfe wie seit zweieinhalb Jahren nicht mehr. Die Zahl sank um 36 000 auf 383 000, teilte das Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mit. Weniger waren es zuletzt Anfang Juli 2008.rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar