NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Ford kooperiert mit Russen

Moskau - Der US-Autobauer Ford und der russische Hersteller Sollers gründen in Russland ein Joint Venture für die Produktion und den Absatz von Fahrzeugen. Die Partner hätten bereits eine Absichtserklärung unterzeichnet, teilten die Konzerne am Freitag mit. Ford und Sollers wollen ihre Kapazitäten in Wsewoloschsk bei St. Petersburg sowie in der Teilrepublik Tatarstan zusammenlegen. Die ersten Personenwagen und leichten Nutzfahrzeuge diverser Ford-Marken sollen bereits Ende 2011 vom Band rollen. Das Joint Venture soll auch Motoren bauen. dpa

JP-Morgan-Chef verdient am meisten

New York - Der Chef der führenden US-Großbank JP Morgan Chase liegt auch beim Gehalt vorn. Jamie Dimon bekommt für das abgelaufene Jahr einen Bonus in Aktien und Aktienoptionen im aktuellen Wert von gut 17 Millionen Dollar – und das zusätzlich zu seinem Festgehalt von einer Million Dollar. Damit steigt der Bonus im Vergleich zum Jahr 2009 um mehr als ein Fünftel, wie die Bank am späten Donnerstag erklärte. Dimon liegt damit vor seinen Kollegen Lloyd Blankfein von Goldman Sachs, der ein Festgehalt von 600 000 Dollar sowie einen Aktienbonus von 12,6 Millionen Dollar erhält und Brian Moynihan von der Bank of America, der zu einem Festgehalt von 950 000 Dollar knapp 9,1 Millionen Dollar Boni bekommt. dpa

Internetapotheken legen zu

Berlin - Internetapotheken gewinnen in Deutschland zunehmend an Kunden. Binnen eines Jahres habe sich die Zahl derer, die Medikamente über das Internet beziehen, um fast 30 Prozent auf neun Millionen erhöht, teilte der Branchenverband Bitkom am Freitag in Berlin mit. Insgesamt hätten 18 Prozent aller Internetnutzer ab 14 Jahren in Deutschland schon einmal frei verkäufliche oder apotheken- und verschreibungspflichtige Arzneien online bestellt. Seit 2004 ist der Versandhandel von apothekenpflichtigen Medikamenten über das Internet erlaubt. Derzeit gibt es laut Bitkom 2560 Anbieter in der Bundesrepublik. AFP

VW baut Leipziger Porsche-Werk aus Wolfsburg/Leipzig - Volkswagen will das Leipziger Werk der künftigen Konzernmarke Porsche fit für die Produktion neuer Modelle machen. Der Standort in Sachsen habe „eine sehr gute Chance, zu einem vollstufigen Autowerk ausgebaut zu werden“, sagte VW-Produktionsvorstand Michael Macht dem Fachblatt „Automobilwoche“. Damit wird es immer wahrscheinlicher, dass auch der kleine Porsche-Geländewagen Cajun in Leipzig gebaut wird. Aus Wolfsburg hieß es, die genaue Höhe der Investitionen stehe jedoch noch nicht fest. dpa

Berlin zählt mehr Touristen

Berlin - Noch nie haben so viele Touristen in Berlin übernachtet wie im vergangenen Jahr. Die Bundeshauptstadt habe 2010 mit 20,8 Millionen Übernachtungen den Vorjahreswert um 10,2 Prozent übertroffen, teilte das Amt für Statistik am Freitag mit. Die Zahl der Gäste stieg im gleichen Zeitraum um 9,5 Prozent auf fast 9,1 Millionen. dapd

China plant ein Volvo-Werk

Peking - Autos der schwedischen Traditionsmarke Volvo sollen 2013 erstmals in einem eigenen chinesischen Werk vom Band laufen. In der Fabrik in der Stadt Chengdu in der südwestlichen Provinz Sichuan sollten Mittelklasse-Wagen produziert werden, hieß es in Kreisen der Autohersteller. Zudem soll die Montage von Modellen aus dem nahe gelegenen Ford- Werk dorthin verlagert werden. Der chinesische Konzern Geely hatte Volvos Autosparte im vergangenen Jahr von Ford übernommen. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar