NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

GM macht wieder Gewinn

New York/Rüsselsheim - Der US-Autokonzern General Motors hat erstmals seit 2004 wieder ein Jahr mit Gewinn abgeschlossen. Der Überschuss habe bei 4,7 Milliarden Dollar gelegen, teilte die Opel-Mutter am Donnerstag mit. Im vierten Quartal habe sich das Geschäft etwas abgeschwächt. Der Gewinn habe bei 510 Millionen Dollar gelegen, der Umsatz im abgelaufenen Vierteljahr bei 36,9 Milliarden Dollar. In Europa fuhr GM mit seiner Tochter Vauxhall hohe Verluste ein. Im vierten Quartal 2010 verlor GM hier 568 Millionen Dollar nach 559 Millionen im Vorquartal. Das Minus im Gesamtjahr fiel mit 1,76 Milliarden Dollar aber geringer aus als erwartet. rtr/dpa

Dänen bauen Windpark vor Borkum

Emden/Fredericia - Der dänische Energiekonzern Dong Energy will einen Windpark mit 89 Anlagen im deutschen Teil der Nordsee bei Borkum bauen. Damit sei eine Investition von fast 1,25 Milliarden Euro verbunden, teilte Dong am Donnerstag mit. Der Offshore-Windpark „Borkum Riffgrund 1“ soll rund 55 Kilometer nordwestlich der deutschen Nordseeküste liegen. Er umfasst bis zu 89 Turbinen mit einer Gesamtleistung bis zu 320 Megawatt. Sie sollen vom Jahr 2014 an den Energiebedarf von rund 330 000 Haushalten ins Netz einspeisen. Dong rechnet mit dem Baubeginn für 2013.dpaDONG ENERGY]

Deutschen Banken droht Ärger

Berlin - Deutschen Banken drohen weitere Milliardenrisiken in den USA. Nachdem sich viele Institute in der Finanzkrise am US-Immobilienmarkt verspekuliert hatten, geht es nun um Kredite und Kommunalanleihen hoch verschuldeter Städte und Landkreise. Das Bundesfinanzministerium bezifferte das Engagement von 17 wichtigen Banken bei den Gebietskörperschaften in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der FDP auf 38 Milliarden Dollar. Dazu kamen Ende September rund 13 Milliarden Dollar gegenüber US-Bundesstaaten, wie die Bankenaufsicht Bafin ermittelt habe. rtr

Chefs müssen Glauben respektieren Erfurt - Arbeitgeber müssen sich bemühen, ihre Mitarbeiter so zu beschäftigen, dass sie mit ihrem Glauben nicht in Konflikt geraten. Ist dies nicht möglich, ist aber auch eine Kündigung zulässig, wie am Donnerstag das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt entschied. Die konkrete Klage eines muslimischen Ladenhelfers muss danach das Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein nochmals prüfen. (Aktenzeichen: 2 AZR 636/09) Der Kläger ist muslimischen Glaubens und arbeitet seit dem Jahr 1994 für den beklagten Supermarkt. Als er vom Arbeitgeber in die Getränkeabteilung versetzt wurde, lehnte der Arbeitnehmer dies allerdings ab: Aus Glaubensgründen sei ihm jeglicher Umgang mit Alkohol verboten. Daraufhin schickte der Supermarkt die Kündigung.AFP

US-Auftrag für Berliner Solon

Düsseldorf - Der Verluste schreibende Solarmodulhersteller Solon hat in Kalifornien einen weiteren Großauftrag eingeheimst. Wie Solon am Donnerstag mitteilte, errichtet die Solarfirma für den US-Versorger Pacific Gas & Electric (PG&E) ein Solarkraftwerk mit einer Spitzenleistung von 15 Megawatt (MW). Die Anlage auf einer Fläche von 64 Hektar soll bis Oktober dieses Jahres fertiggestellt sein. An der Börse konnte Solon mit dem neuen Auftrag nicht punkten: Die Titel gaben um mehr als sieben Prozent auf 3,63 Euro nach. rtr



Beste Arbeitgeber ausgezeichnet

Berlin - Wegen besonders guter Arbeitskultur sind mehrere Unternehmen mit dem Titel „Deutschlands beste Arbeitgeber“ ausgezeichnet worden. Bei den Großunternehmen mit mehr als 5000 Beschäftigten lagen der Solartechnik-Hersteller SMA Solar Technology, die Techniker Krankenkasse und das Chemieunternehmen Dow Deutschland vorn, wie das Bundesarbeitsministerium am Donnerstag unter Berufung auf eine Umfrage des Beratungsinstitut „Great Place to Work“ erklärte. Bei den Unternehmen mit 2001 bis 5000 Mitarbeitern führten der Technologiekonzern 3M Deutschland, Microsoft Deutschland und die Direktbank ING-DiBa, bei den Betrieben mit 501 bis 2000 Beschäftigten der Personal-Dienstleister DIS, das Berlin-Brandenburger Altenpflege-Unternehmen Domino-World und die deutsche Niederlassung des Netzwerk-Ausrüsters Cisco Systems. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben