NACHRICHTEN  :  NACHRICHTEN 

Solaratlas zeigt Potenziale

für Fotovoltaik-Anlagen

Der „Berliner Solaratlas“ im Internet (www.businesslocationcenter.de/solaratlas) steht jetzt für alle Berliner Gebäude zur Verfügung. Theoretisch seien 220 000 der 560 000 Dächer für Fotovoltaikanlagen geeignet, teilten die Wirtschaftsverwaltung und die Berlin Partner GmbH als Initiatoren mit. Würden alle geeigneten Flächen mit Solarmodulen bestückt, könnten jährlich rund drei Millionen Megawattstunden Strom gewonnen werden, heißt es. Bisher seien stadtweit aber nur rund 8000 Dachanlagen installiert. Für eine dreidimensionale Ansicht gibt es auf der Webseite eine Zusatzdatei für das Programm „Google Earth“. CD

Unternehmensgründer können

mit Investoren dinieren

24 Start-Up-Gründer haben am 14. April die Möglichkeit, ihre Geschäftsideen den Vertretern einiger Investoren und Venture-Capital-Geber vorzustellen. Das „Investors’ Dinner“ findet bei Ernst & Young statt, Veranstalter sind das Bündnis media.net berlinbrandenburg und die Agentur newthinking communications. Bewerbungen sind bis zum 11. März möglich (www.medianet-bb.de oder http://re-publica.de/11). CD

Kita erhält Auszeichnung

als „Haus der kleinen Forscher“

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, die IHK Berlin und Bildungsstaatssekretärin Claudia Zinke zeichnen am Montag die Kindertagesstätte Oranienburger Tor in Spandau mit einer Plakette aus, da sie sich durch Experimente zu Naturwissenschaft und Technik „nachhaltig in der frühkindlichen Bildung“ engagiere. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben