NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Hotelpreise steigen leicht

Berlin - Übernachten in Deutschland ist im vergangenen Jahr etwas teurer geworden. Der Zimmerpreis in Hotels stieg um zwei Prozent auf durchschnittlich 90 Euro pro Nacht, wie das Internetportal Hotels.com am Mittwoch in Berlin mitteilte. Das Unternehmen ist eine Tochter des US-Online-Reisebüros Expedia und veröffentlicht regelmäßig einen Hotelpreisindex auf Grundlage tatsächlich gezahlter Zimmerpreise in 110 000 Hotels weltweit. Demnach war Baden-Baden mit durchschnittlichen Übernachtungskosten von 117 Euro pro Zimmer 2010 die teuerste Hotelstadt. Berlin, das mit Abstand beliebteste Reiseziel Deutschlands, habe sein vergleichsweise günstiges Preisniveau 2010 gehalten – es lag bei 82 Euro und damit unter dem Bundesdurchschnitt. dpa

Britische Biosprit-Werbung verboten

London - Die Debatte um die Umweltfreundlichkeit von Biosprit macht auch vor Großbritannien nicht halt. Ein Biosprit-Fernsehspot des amerikanischen Ölkonzerns Exxon-Mobil ist verboten worden, weil er Verbraucher in die Irre führe, teilte die britische Werbeaufsichtsbehörde ASA am Mittwoch mit. In dem Spot erklärt ein von Exxon-Mobil beauftragter Wissenschaftler, dass Algen aufgrund ihrer Fähigkeit, Kohlendioxid zu absorbieren, für die Herstellung von Biosprit geeignet seien und „bei der Lösung des Klimagasproblems helfen“. Die Aufsichtsbehörde hält den Spot für irreführend, weil das gesamte CO2 bei der Verbrennung als Treibstoff wieder zurück in die Atmosphäre gelangen würde. ExxonMobil habe somit den Einfluss der Algen-Technologie auf die gesamte Umwelt übertrieben. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar