NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Moody’s stuft Portugal runter

Lissabon - Neuer Rückschlag im Kampf gegen die europäische Schuldenkrise: Die US-Ratingagentur Moody’s hat die Kreditwürdigkeit des hoch verschuldeten Euro-Landes Portugal gleich um zwei Stufen gesenkt. Die Bonitätsnote der lang laufenden portugiesischen Staatsanleihen ist von „A1“ auf „A3“ herabgestuft worden. Der Ausblick bleibt negativ. Erst in der vergangenen Woche hatte Moody's die Kreditwürdigkeit der Euro-Krisenländer Griechenland und Spanien herabgestuft. Die Renditen für portugiesische Papiere mit zehnjähriger Laufzeit kletterten unterdessen am Mittwoch zunächst auf 7,641 Prozent – nach 7,598 Prozent am Vortag. Moody's begründete die Herabstufung mit der ungewissen Zukunft der portugiesischen Wirtschaft angesichts des strikten Sparprogramms der Regierung in Lissabon. dpa

Deutschland nutzt mehr Ökostrom

Berlin - Der Anteil der erneuerbaren Energien an der deutschen Stromversorgung ist auf rund 17 Prozent gestiegen. Dies teilte das Bundesumweltministerium am Mittwoch mit. Die Zahl der Beschäftigten in der Branche liegt mittlerweile bei 370 000. Angesichts des Atomunfalls im japanischen Fukushima will die Regierung die erneuerbaren Energien schneller ausbauen. Der Anteil des Ökostroms stieg im Vergleich zu 2009 um einen halben Prozentpunkt. Der Windstrom war mit rund sechs Prozent Anteil an der Stromerzeugung wieder die wichtigste Säule bei den erneuerbaren Energien. Zum Vergleich: Kohlestrom hat einen Anteil von 43 und Atomstrom von 23 Prozent. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben