NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Toyota-Produktion bricht ein

Tokio - Toyota könnte seinen Titel als weltgrößter Autobauer noch in diesem Jahr verlieren. Wegen der Produktionsausfälle nach der Katastrophe in Japan gerät der Spitzenplatz erstmals seit 2008 in Gefahr. Analyst Koji Endo von Advanced Research Japan geht davon aus, dass die Konkurrenten GM und VW den Marktführer überholen. Allein im März hatte Toyota in Japan knapp zwei Drittel weniger Autos gebaut als im Vorjahresmonat. Weltweit sank die Produktion um 30 Prozent. rtr

Gazprom erhöht die Preise

Moskau - Der russische Energiekonzern Gazprom veranschlagt höhere Gaspreise für europäische Kunden. Bis Dezember werde der Preis je 1000 Kubikmeter für langfristige Verträge auf durchschnittlich etwa 500 Dollar steigen, sagte Gazprom- Chef Alexej Miller am Montag. Die Nachfrage nach Gas, die in der Wirtschaftskrise gelitten hatte, zieht deutlich an. Seit der Atomkatastrophe in Japan versuchen europäische Staaten, ihren Energiemix zu ändern und setzen verstärkt auf Gas. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben