NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Vortreten bitte. Jens Weidmann, Christian Wulff und Axel Weber (von links). Foto: AFP
Vortreten bitte. Jens Weidmann, Christian Wulff und Axel Weber (von links). Foto: AFPFoto: AFP

Weidmann übernimmt

Berlin/Frankfurt am Main - Die Bundesbank bekommt den jüngsten Chef ihrer Geschichte: Gut eine Woche nach seinem 43. Geburtstag erhielt Jens Weidmann am Freitag in Berlin von Bundespräsident Christian Wulff die Ernennungsurkunde zum Präsidenten der Notenbank. Der bisherige Wirtschaftsberater von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) wird Nachfolger von Axel Weber, bei dem er einst studierte. Seine Amtszeit bei der Bundesbank beträgt acht Jahre. Offiziell in sein Amt eingeführt wird Weidmann an diesem Montag. Im Juni dann löst die derzeit bei der Finanzaufsicht Bafin tätige Bankenaufseherin Sabine Lautenschläger (46) als erste Frau im Vorstand den Vize Franz-Christoph Zeitler ab. dpa

Spanien: So viele Arbeitslose wie nie

Madrid - Die Zahl der Arbeitslosen in Spanien hat den höchsten Stand seit Beginn vergleichbarer Erhebungen im Jahr 1976 erreicht. Im ersten Quartal 2011 waren rund 4,9 Millionen Menschen ohne Job, etwa 210 000 mehr als im Quartal davor, berichtete das Nationale Statistik-Institut (INE) am Freitag in Madrid. Die Arbeitslosenquote kletterte um fast einen Punkt auf knapp 21,3 Prozent. Es ist die höchste in Westeuropa. dpa

GDL verhandelt wieder

Berlin - Im Tarifkonflikt zwischen der Lokführergewerkschaft GDL und der privaten Ostdeutschen Eisenbahn GmbH (ODEG) kehren die Parteien an den Verhandlungstisch zurück. Einen Termin werde es voraussichtlich Mitte Mai geben, teilte die ODEG am Freitag mit. Vorab würden keine Festlegungen etwa zum Entgeltniveau, zur Wochenarbeitszeit oder zur Qualifikation vereinbart, hieß es. Bei der GDL war am Freitagnachmittag niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.Die GDL will einen einheitlichen Tarifvertrag für alle 26 000 Lokführer bundesweit durchsetzen. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben