NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Air Berlin fliegt direkt nach New York

Potsdam/Berlin - Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) und Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (Linke) sind am Sonntag zu einem Wirtschaftsbesuch in die USA und nach Kanada abgeflogen. Für ihre Reise nutzten sie den ersten Direktflug von Air Berlin nach New York, wie die Staatskanzlei am Sonntag in Potsdam mitteilte. Beide Politiker lobten die neue Langstreckenverbindung, mit der die Erreichbarkeit der Region Berlin-Brandenburg und deren Vernetzung mit Märkten auf dem amerikanischen Kontinent verbessert werde. Neben der Pflege von Wirtschaftskontakten ist nach Angaben der Staatskanzlei der gegenseitige Erfahrungsaustausch Ziel der fünftägigen Reise. Begleitet werden Platzeck und Christoffers von Brandenburger Unternehmern. In Washington werden beide am Montag mit Vertretern von Unternehmen zusammentreffen, die sich in Brandenburg bereits angesiedelt haben oder dort Investitionen planen. Dazu gehören insbesondere Firmen aus dem Bereich Luft- und Raumfahrt. dapd

Offshore-Park Baltic 1 geht ans Netz

Rostock/ZingstBALTIC 1] - Der erste Windpark vor der deutschen Ostseeküste, Baltic 1, geht an diesem Montag offiziell in Betrieb. Zur Eröffnung wird Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erwartet. Die 21 Windanlagen rund 16 Kilometer vor der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst haben eine Leistung von knapp 50 Megawatt und sollen jährlich 185 Gigawattstunden Strom für rund 50 000 Haushalte erzeugen. Der Stuttgarter Versorger Energie Baden-Württemberg (EnBW) plant bereits einen zweiten Windpark rund 32 Kilometer nördlich der Insel Rügen mit 80 Windkraftanlagen. EnBW-Vorstandschef Hans-Peter Villis beziffert die Investitionskosten für beide Parks mit rund 1,2 Milliarden Euro. dpaBALTIC 1]

Schlecker führt schwarze Listen

Berlin - Die Drogerie-Kette Schlecker führt Listen über missliebige Mitarbeiter mit dem Ziel, diese schnellstmöglich loszuwerden. Schlecker arbeite nach Ansicht der Gewerkschaft Verdi trotz Bemühungen um ein besseres Image nach wie vor eine Art Kündigungsliste von Beschäftigten ab, berichtet das Magazin „Spiegel“. Personaldirektor Michael Strisciulli habe die Liste bereits im Oktober 2009 verfassen lassen. Schlecker erklärte zu den mit Datumsangaben versehenen Namenslisten gegenüber dem „Spiegel“, es sei bei den Auflistungen sowohl um die „verbesserte Performance“ von Mitarbeiterinnen als auch um „leistungsbedingte Abmahnungen“ gegangen. Übertriebene Härten sollten jetzt aber „korrigiert“ werden, heißt es in dem Bericht. AFP

Zigaretten werden teurer

Berlin - Raucher müssen jetzt noch tiefer in die Tasche greifen: Die erste Stufe der Tabaksteuererhöhung ist seit Sonntag in Kraft. Der Preis für eine Schachtel Zigaretten steigt deshalb um durchschnittlich 20 Cent. Die Steuererhöhung ist die erste einer fünfstufigen Anhebung, die die Bundesregierung beschlossen hat. Bis 2015 soll die Tabaksteuer jährlich um vier bis acht Cent je Zigarettenpackung steigen, für eine 40-Gramm-Feinschnittpackung um zwölf bis 14 Cent. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben