NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Bahntechniker unter Kartellverdacht



Bonn/Duisburg - Das Bundeskartellamt hat die Geschäftsräume von sieben Bahntechnikunternehmen durchsucht. Es geht um illegale Absprachen beim Schienenvertrieb im Nah- und Regionalverkehr, sagte ein Sprecher des Kartellamtes am Mittwoch. Die Deutsche Bahn sei als Kunde nicht betroffen. Die Behörde gehe dem Verdacht von Absprachen zu Einzelaufträgen nach. Die durchsuchten Unternehmen liegen in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Bayern. Namen wollte das Kartellamt nicht nennen. dpa

Groupon drängt an die Börse

Berlin - Der Gutscheindienst Groupon möchte offenbar noch im Laufe dieser Woche einen Antrag auf einen Börsengang stellen. Das berichtet die gewöhnlich gut informierte IT-Bloggerin Kara Swisher im Internet. Groupon soll demnach mit mindestens 15 Milliarden Dollar bewertet, Aktien sollen allerdings nur bei institutionellen Anlegern platziert werden. Groupon wurde 2008 in Chicago gegründet, beschäftigt nach eigenen Angaben inzwischen gut 6000 Mitarbeiter und soll im vergangenen Jahr rund 800 Millionen Dollar Umsatz gemacht haben. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben