NACHRICHTEN  :  NACHRICHTEN 

Immer mehr gefährliche Produkte

Hautreizende T-Shirts, Risikospielzeug, unsichere Elektroartikel: Verbraucherschützer ziehen in Europa immer häufiger gefährliche Konsumgüter aus dem Verkehr. 2244 unsichere Produkte meldeten die Kontrolleure im Jahr 2010, 13 Prozent mehr als im Jahr zuvor, teilte die EU-Kommission mit. Deutschland war das Land, aus dem die meisten Fälle gemeldet wurden. Was alarmierend klingt, hat aber auch eine gute Seite: Ein Grund für den Anstieg seien bessere Kontrollen, betonte die Kommission. dpa

Ratgeber zu Berufsunfähigkeit

Jeder Vierte wird im Lauf des Lebens berufsunfähig, doch die meisten sind gegen dieses Risiko nicht abgesichert. Dabei gehört eine Berufsunfähigkeitsversicherung nach Meinung von Experten zu den Policen, die man unbedingt braucht. Tipps für die Auswahl einer solchen Versicherung gibt der neue Ratgeber der Verbraucherzentralen „Berufsunfähigkeit gezielt absichern“. Das Buch kostet 9,90 Euro und ist erhältlich über www.vz-berlin.de. Tsp

Rürup-Verträge kontrollieren

Viele Besitzer von Rürup-Rentenversicherungen bekommen derzeit Post von ihrem Anbieter. Der Grund: Einige Policen müssen verändert werden, um auch weiterhin die staatliche Förderung zu erhalten. Das betrifft vor allem die Fälle, in denen der Rürup-Vertrag mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung kombiniert ist, Der Bund der Versicherten warnt davor, dass Anbieter die Umstellung nutzen könnten, die Kunden schlechter zu stellen. Zwar werde die Leistung gekürzt, der Beitrag aber nicht. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar