NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

WestLB ohne Quartalsbericht

Düsseldorf - Die vor der Zerschlagung stehende WestLB lässt ihren Quartalsbericht ausfallen. Ein Sprecher bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht der „Rheinischen Post“. Die Eigentümer - das Land Nordrhein-Westfalen und die NRW-Sparkassen - haben sich auf eine radikale Verkleinerung der Landesbank auf etwa ein Viertel ihrer bisherigen Aktivitäten geeinigt. Bis Ende Juni sollen der EU die Details des Plans vorgelegt werden. dpa

Kohle-Kraftwerk in Sachsen-Anhalt

Prag - Der tschechische Stromkonzern CEZ will möglicherweise ein Braunkohlekraftwerk in Sachsen-Anhalt bauen. CEZ-Sprecherin Eva Novakova bestätigte am Montag entsprechende Überlegungen. Nach Aussage von Konzernchef Martin Roman geht es dabei um eine Investition in Höhe von mehr als einer Milliarde Euro. Die deutsche Tochter Mibrag verfüge für den Bau eines Kohlekraftwerks über einen der besten Standorte in ganz Europa. Die Tschechen waren vor zwei Jahren zusammen mit der Finanzgesellschaft J&T Group bei der Mitteldeutschen Braunkohlegesellschaft eingestiegen. Der teilstaatliche Stromkonzern hofft nun, vom neuen Atomkurs der Bundesregierung profitieren zu können.dpa

KfW verdoppelt Gewinn

Frankfurt - Die Förderbank KfW knüpft nahtlos an die Rekordzahlen des Jahres 2010 an. Nach den ersten drei Monaten 2011 stand unter dem Strich ein Konzerngewinn von 1,02 Milliarden Euro, wie die KfW Bankengruppe am Montag miteilte. Das war fast doppelt so viel wie im Vorjahresquartal (575 Millionen Euro). Wegen der wirtschaftlichen Erholung musste die KfW weniger Geld für ausfallgefährdete Kredite zurücklegen als im Vorjahreszeitraum: Die Risikovorsorge wurde um 71 Millionen Euro verringert. Ein Jahr zuvor waren noch Belastungen von 123 Millionen Euro entstanden. dpa

Berliner Industrie wächst

Berlin - Die Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes in Berlin haben ihre Umsätze im März erneut steigern können. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Montag mitteilte, nahmen die Umsätze gegenüber dem März 2010 um 4,5 Prozent auf knapp 2,1 Milliarden Euro zu. Für die höchsten Zuwachsraten sorgten dabei die Hersteller elektrischer Ausrüstungen. In diesem Industriezweig stiegen die Umsätze um 32,6 Prozent. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben