NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

HSH steigert den Gewinn



Hamburg - Die HSH Nordbank kommt auf ihrem Weg aus der Krise gut voran. Im ersten Quartal verdiente die Bank unter dem Strich 126 Millionen Euro – nach einem Verlust von 276 Millionen Euro im Vorjahresquartal, wie die HSH Nordbank am Freitag mitteilte. Damit weist das Institut zum dritten Mal in Folge einen Quartalsgewinn aus. Zu dem positiven Ergebnis habe maßgeblich die gesunkene Risikovorsorge beigetragen. Das Ergebnis von Restrukturierungskosten lag mit 243 (Vorjahresquartal: minus 170) Millionen Euro ebenfalls deutlich höher. Davon gehen 112 Millionen Euro Aufwendungen für staatliche Garantien ab, die von der Bank kontinuierlich zurückgeführt werden. dpa

Saab baut wieder Autos

Stockholm - Nach siebenwöchiger Produktionspause aus Geldmangel sind beim Autohersteller Saab am Freitag die Bänder wieder angelaufen. Wie das seit längerem schwer angeschlagene Unternehmen im westschwedischen Trollhättan mitteilte, sollten am ersten Tag 100 Wagen gefertigt werden. Am 6. April hatte Saab die Produktion einstellen müssen, weil wegen unbezahlter Rechnungen von Lieferanten Komponenten fehlten. Das für den Wiederbeginn nötige Kapital von 30 Millionen Euro stellte der chinesische Autogroßhändler Pang Da. Der derzeitige Auftragsbestand liegt nach Angaben von Saab bei 8100 Autos. Davon seien 1300 von Pang Da für den chinesischen Markt bestellt und mit den vorgeschossenen 30 Millionen Euro auch schon bezahlt. Mittelfristig will das chinesische Unternehmen Teileigner bei Saab werden. dpa

IBB hebt Prognose für Berlin

Berlin - Die Investitionsbank Berlin (IBB) sagt der Hauptstadt ein höheres Wirtschaftswachstum voraus als bislang angenommen. Die IBB hob die eigene Konjunkturprognose für 2011 von 2,5 auf 3,0 Prozent an, wie ein Sprecher am Freitag mitteilte. Dazu hätten vor allem die gestiegenen Exporte beigetragen. Auch die Konsumbereitschaft ziehe merklich an. Das Bauhauptgewerbe kann laut IBB einen „starken Jahresauftakt“ vorweisen. Von der gesamten Entwicklung profitiere auch der Landeshaushalt. Die öffentliche Hand müsse weniger Schulden als geplant machen. Den Angaben zufolge nahmen die Ausfuhren Berlins in den ersten drei Monaten um 13,4 Prozent zu. Im Vorjahreszeitraum lag der Anstieg bei 10,9 Prozent. Zugleich verzeichne der Tourismus ein deutliches Wachstum. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben