NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Lufthansa fliegt mit Biosprit

Frankfurt am Main - Die Lufthansa wird erstmals im regulären Flugbetrieb Biosprit einsetzen. Es handelt sich nach Angaben der Fluggesellschaft vom Sonntag um eine sechsmonatige Testphase. Der Flug LH013 startet an diesem Freitag (15. Juli) um 11.15 Uhr in Hamburg mit dem Ziel Frankfurt. Die Lufthansa ist damit nach eigenen Angaben weltweit die erste Airline, die im kommerziellen Betrieb einen solchen Langzeittest vornimmt. Während des Tests wird der Airbus A-321 viermal täglich von Hamburg nach Frankfurt und zurück fliegen. Dabei wird ein Triebwerk mit herkömmlichem Treibstoff und das andere mit einer Mischung aus Kerosin und Biosprit betankt. So sollen die Auswirkungen des Biosprits auf die Wartung und die Lebensdauer der Triebwerke untersucht werden. „In den sechs Monaten werden rund 1500 Tonnen CO2 gespart“, teilte die Lufthansa mit. Wie es nach der Testphase weitergeht, steht noch nicht fest. dpa

Daimler-Vorstand für Frauenquote

Stuttgart - Die erste Frau im Daimler-Vorstand, Christine Hohmann-Dennhardt, ist für eine Frauenquote. Es müssten Konsequenzen daraus gezogen werden, dass unter rund 180 Vorstandsmitgliedern der 30 Dax-Konzerne nur fünf Frauen seien, sagte die Managerin dem Magazin „Der Spiegel“: „Ich persönlich bin für eine Quote.“ Hohmann-Dennhardt betonte, dies sei ihre ganz private Meinung, „da spreche ich nicht für das Unternehmen“. Daimler-Chef Dieter Zetsche lehnt eine Quote ab. Der Stuttgarter Autobauer hat sich aber zum Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen in Führungspositionen bis 2020 auf 20 Prozent zu erhöhen.DAIMLER AG]dpa

Porsche will 100 000-Marke knacken

Frankfurt am Main - Der Sportwagenbauer Porsche hat im ersten Halbjahr ein sattes Absatzplus verbucht. „Wir haben im ersten Halbjahr 60 650 Autos an unsere Kunden weltweit ausgeliefert. Das ist ein Plus von 36 Prozent im Vergleich zum Vorjahr“, sagte Vertriebsvorstand Bernhard Maier. „Beim Auftragseingang liegen wir mit 65 660 Fahrzeugen etwa 25 Prozent über dem Vorjahr.“ Im Gesamtjahr steuere Porsche einen Absatzrekord an. „In diesem Jahr wollen wir die 100 000-Einheiten-Marke knacken und das wird uns gelingen“, bekräftigte Maier. Insbesondere der Geländewagen Cayenne, der sich deutlich besser verkaufe als erwartet, habe sich als Zugpferd erwiesen. Mittelfristig strebe Porsche einen Absatz von 200 000 Autos an und setzt auf neue Modelle wie die Einführung einer Langversion des Panamera. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben