NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

BKA warnt vor Onlinebanking

Wiesbaden - Das Bundeskriminalamt (BKA) warnt vor einer neuen Betrugsvariante von Computerkriminellen beim Onlinebanking. Täter installierten dazu auf den Computern von Bankkunden heimlich eine Schadsoftware. Diese zeige beim Aufruf des Internetbanking einen Hinweis an, dass der Kunde irrtümlich eine Gutschrift erhalten habe. Verbunden damit sei die Aufforderung zur Rücküberweisung. Gehe der Nutzer auf das offiziell wirkende Anliegen im Namen der Bank ein, erscheine eine Überweisungsvorlage, die zu einem von Tätern kontrolliertes Konto führt. Das BKA rät, immer Updates der Anti-Viren-Software zu installieren. AFP

Lufthansa fliegt mit Biosprit

Frankfurt am Main - Als weltweit erste Fluggesellschaft schickt die Lufthansa eine ihrer Maschinen mit Biosprit in den Linienverkehr. Ab sofort fliege ein Airbus A321 viermal täglich auf der Strecke von Hamburg nach Frankfurt teilweise mit Biosprit, teilte Deutschlands größte Airline mit. Eines der beiden Triebwerke werde zur Hälfte mit dem Biokraftstoff betrieben. Der Einsatz, der zunächst auf sechs Monate begrenzt ist, werde 1500 Tonnen des klimaschädlichen Gases Kohlendioxid einsparen, rechnete Lufthansa vor. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland nannte den Versuch eine „ökologische Mogelpackung“. dpa

Hotels und Kneipen setzen mehr um

Wiesbaden - Das Gastgewerbe in Deutschland profitiert weiter von dem kräftigen Konjunkturaufschwung. Im Mai setzten Hotels und Gaststätten nominal 3,1 Prozent und preisbereinigt (real) 1,7 Prozent mehr um als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Im Vergleich zum April legte der Umsatz kalender- und saisonbereinigt nominal um 0,7 Prozent und real um 0,3 Prozent zu. Wachstumstreiber war das Beherbergungsgewerbe mit einem Zuwachs von nominal 6,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. dpa

Versicherungsangestellte streiken

München - Vor der nächsten Runde im Tarifpoker für die mehr als 160 000 Versicherungsangestellten im Innendienst wollen die Beschäftigten mit Streiks den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen. Deutschlandweit hätten am Freitag 7700 Angestellte gegen die bisherige harte Haltung der Arbeitgeber in der laufenden Tarifrunde protestiert, teilte die Dienstleistungsgesellschaft Verdi mit. Verdi will sechs Prozent mehr Lohn durchsetzen, mindestens aber 150 Euro monatlich. Am Donnerstag beginnt eine neue Verhandlungsrunde. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben