NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Arbeiter in H&M-Fabrik kollabieren

Phnom Penh - Erneut sind in einer Textilfabrik in Kambodscha Hunderte von Arbeitern zusammengebrochen. Fast 300 Beschäftigte eines Zulieferers der Bekleidungskette H&M seien ins Krankenhaus eingeliefert worden, teilte die Polizei in der Provinz Kampong am Donnerstag mit. Am Mittwoch seien bereits 85 Arbeiter ohnmächtig geworden, am Donnerstag weitere 198 Beschäftigte. Gewerkschaftsvertreter Chea Mony sagte, viele der 4600 Arbeiter hätten sich über einen „komischen Geruch“ beschwert. AFP

Umbau der WestLB kostet viel Geld

Düsseldorf - Millionenlasten für den Radikalumbau der WestLB haben dem Institut im ersten Halbjahr einen deutlichen Gewinnrückgang eingetragen. Insgesamt musste die WestLB nach Mitteilung vom Donnerstag in Düsseldorf Restrukturierungsaufwendungen in Höhe von 158 Millionen Euro verdauen. Damit sank das Konzernergebnis im Zeitraum Januar bis Juni auf 36 (Vorjahr: 67) Millionen Euro. Die nordrhein-westfälische Landesbank soll nach einem im Juni verabschiedeten Umbauplan zerschlagen werden. dpa

Fielmann verdient mehr

Hamburg - Für die Optikerkette Fielmann macht sich das lukrative Gleitsichtgläsergeschäft bezahlt. Sie sind teurer und bringen mehr Marge als reguläre Gläser. Der Überschuss der Kette stieg im zweiten Quartal verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 3,5 Prozent auf 29,86 Millionen Euro, teilte Fielmann mit. Der Umsatz verbesserte sich um sieben Prozent auf 267,78 Millionen Euro. Insgesamt setzte der Konzern 1,7 Millionen Brillen (Vorjahr 1,6 Millionen) ab. dpa

Mehr Solarstrom in Berlin

Berlin - Immer mehr Strom wird in Berlin in Fotovoltaikanlagen produziert. Deren installierte Leistung habe sich in der deutschen Hauptstadt seit Januar 2010 mehr als verdoppelt, sagte eine Sprecherin von Vattenfall Europe am Donnerstag. Im vergangenen Jahr seien über 18 600 Megawattstunden (MWh) Solarstrom in das Berliner Stromnetz eingespeist worden. Bis 2020 will der Senat diese Zahl auf 100 000 MWh erhöhen. Heute gibt es laut Vattenfall 3300 Fotovoltaikanlagen in Berlin, im Jahr 2000 waren es noch 691. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar