NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Conergy streicht Stellen an der Oder



Düsseldorf - Der Solarkonzern Conergy steht nach einem Bericht des „Handelsblatts“ vor einem erneuten Umbau. Das Unternehmen wolle sich in seinem Werk in Frankfurt (Oder) auf die Produktion von Solarmodulen konzentrieren und daher die Fertigung der Vorprodukte Wafer und Zellen dicht machen, berichtet die Zeitung unter Berufung auf Informationen aus dem Konzernumfeld. Conergy reagiere damit auf den harten Wettbewerbsdruck. In Frankfurt sollen weniger als 100 der rund 700 Beschäftigten ihren Job verlieren. Einen weiteren, allerdings kleineren Stellenabbau werde es in der Zentrale in Hamburg geben, hieß es. Das Unternehmen bestätigte dies nicht.HB

IWF-Chefin: USA müssen mehr tun

Washington - Christine Lagarde, die neue Chefin des Internationalen Währungsfonds, hat die USA aufgefordert, zur Ankurbelung der Wirtschaft die hohe Staatsverschuldung abzubauen und das Wachstum zu fördern. „Die Politik muss das richtige Gleichgewicht zwischen Schuldenabbau und Maßnahmen zur Stützung der wirtschaftlichen Erholung finden“, mahnte sie beim Treffen von Notenbankchefs in Jackson Hole in Wyoming (USA). Vor allem müsse die Langzeitarbeitslosigkeit entschieden angegangen werden. An die Staaten der Eurozone appellierte die Französin, eine gemeinsame Schuldenstrategie zu finden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar