NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Bayer kauft US-Medizintechnikfirma

Frankfurt am Main - Bayer baut durch eine Übernahme in den USA sein Geschäft mit Medizingeräten zur Behandlung von Gefäßkrankheiten aus. Der Pharma- und Chemiekonzern kaufe die in Kirkland im US-Bundesstaat Washington ansässige Medizintechnikfirma Pathway Medical Technologies, teilte der Konzern am Donnerstag mit. Pathway produziert Geräte, mit denen sich Ablagerungen in den Arterien entfernen lassen. Mit dem Zukauf will Bayer die Geschäfte seiner bei Pittsburgh ansässigen Tochtergesellschaft Medrad stärken. Der Kaufpreis sowie Umsatzzahlen des US-Unternehmens wurden nicht genannt. rtr

WestLB soll bei Helaba andocken

Frankfurt am Main - Das Geschäft der vor der Abwicklung stehenden WestLB mit den Sparkassen in Nordrhein-Westfalen soll bei der benachbarten Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) angedockt werden. Die Helaba prüfe bereits die Bücher der sogenannten Verbundbank, teilten der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV), die Helaba und die an der WestLB beteiligten Sparkassenverbände am Donnerstag mit. Die Prüfung finde ergebnisoffen statt. „Alle Beteiligten sehen in einer möglichen Integration der Verbundbank in die Helaba eine große Chance“, hieß es. rtr

Neue Schlichtungsstelle für Fonds

Berlin - Seit gestern können sich Verbraucher an eine Ombudsstelle für Investmentfonds wenden. Wenn sie meinen, dass die Fondsgesellschaft gegen Vorschriften des Investmentgesetzes verstoßen hat, können sie den Service der Schlichtungsstelle kostenlos nutzen, teilte das Bundesverbraucherministerium am Donnerstag in Berlin mit. „Wer Probleme mit seinem Investmentfonds hat, war in der Vergangenheit darauf angewiesen, die Gerichte anzurufen und das damit verbundene Prozesskostenrisiko einzugehen“, erklärte Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU). Nun könnten Verbraucher einen kostenlosen Schlichtungsvorschlag herbeiführen. Die Ombudsstelle wird vom „Bundesverband Investment und Asset Management“ (BVI) getragen. jmi

Mittelstand fürchtet neue Krise

Berlin - Der Kurssturz an den Börsen im August hat die Mittelständler in Deutschland stark verunsichert. Auch wenn sich die Geschäftslage kaum eingetrübt hat, sind die Erwartungen dramatisch gesunken. Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young in der dritten Augustwoche unter 700 mittelständischen Firmen durchgeführt hat. Danach befürchten 63 Prozent der Unternehmer eine neue Krise. Mit der momentanen Geschäftslage zeigen sich 94 Prozent zufrieden. Für die kommenden sechs Monate rechnen 31 Prozent der Befragten mit einer besseren Geschäftslage, deutlich weniger als am Jahresanfang (52 Prozent).dpa

Sprit kostete im August weniger

Berlin - Deutsche Autofahrer mussten im August an der Tankstelle weniger für Sprit bezahlen. Das teilte der ADAC am Mittwoch mit. Die niedrigeren Rohölpreise hatten für eine leichte Entlastung gesorgt: Sowohl beim Benzin als auch beim Dieselkraftstoff sanken die monatlichen Durchschnittspreise im Vergleich zum Juli um drei Cent. Trotzdem gab es im August große Preisschwankungen. Für einen Liter Diesel mussten Verbraucher am 2. August 1,456 Euro zahlen, 20 Tage später, am 22. August, waren es 11,4 Cent weniger. Der bislang teuerste Monat 2011 war der April. jba

BMW ruft Autos zurück

Detroit/München- Erneuter Ärger für BMW-Kunden in Nordamerika: Der Autobauer ruft 241 000 Wagen in den USA und in Kanada zurück. Betroffen seien 3er-Limousinen, die zwischen 2001 und 2005 gebaut worden seien, sagte ein Konzernsprecher am Donnerstag. Der Oberklassehersteller rief zudem weltweit rund 120 000 Fahrzeuge wegen einer schadhaften Steckerverbindung am Dieselfilter zurück. Diese könne dazu führen, dass die Heizung nicht abschalte und sich die Batterie entlade. Theoretisch bestehe Brandgefahr. rtr

Teldafax-Insolvenzverfahren startet Bonn - Für den zahlungsunfähigen Energiebilliganbieter Teldafax beginnt das Insolvenzverfahren: Nach Angaben des Bonner Amtsgerichts wäre es mit bis zu 700 000 Gläubigern wahrscheinlich das größte Verfahren dieser Art in Deutschland. Das Gericht eröffnete am Donnerstag die Insolvenzverfahren über acht Gesellschaften des Troisdorfer Unternehmens, wie ein Gerichtssprecher mitteilte. Die Gläubigerversammlungen sind für Anfang November vorgesehen. Teldafax hatte am 14. Juni Insolvenz angemeldet und kurz darauf die Belieferung der Kunden mit Strom und Gas ausgesetzt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar