NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

ADAC wirbt für E10

München - Trotz geringer Nachfrage sieht der ADAC keine Alternative zum Biosprit E10. „Auf gar keinen Fall darf die Einführung von E10 jetzt gestoppt werden“, sagte ADAC-Präsident Peter Meyer der Wirtschaftszeitung „Euro am Sonntag“. Die Ölkonzerne sollten ihre Versäumnisse aufarbeiten und das Image von E10 verbessern. Dabei könne ein neuer Name helfen, denn E10 erinnere an das Spiel „Schiffe versenken“. dpa

Telekom hofft auf Lösung in USA

Frankfurt am Main - Telekom-Chef Rene Obermann hält den Verkauf der schwächelnden Tochter T-Mobile USA offenbar nicht für gefährdet. „Wir haben von Anfang an gesagt, dass es ein langes Genehmigungsverfahren wird“, zitiert „Focus“ eine interne Stellungnahme von ihm. „Wir sind noch im Zeitplan.“ Nach früheren Angaben will die Telekom den 39 Milliarden Dollar schweren Verkauf an den US-Konkurrenten AT&T im ersten Halbjahr 2012 durchziehen. Das Washingtoner Justizministerium hat jedoch Klage gegen die Fusion der Nummer zwei und vier auf dem US-Mobilfunkmarkt eingereicht. „Die Behörde hat signalisiert, dass sie zu Verhandlungen bereit ist“, heißt es in Obermanns Stellungnahme. rtr

Audi bekräftigt Zuversicht

Frankfurt am Main - Audi -Chef Rupert Stadler zeigt sich trotz der Anzeichen für eine Konjunkturabkühlung unverändert optimistisch. „Wir erwarten, dass wir die Latte von 1,2 Millionen Verkäufen sauber überspringen werden und vielleicht noch etwas Luft dazwischen ist“, sagte Stadler der Fachzeitschrift „Automotive News Europe“ und bekräftigte damit frühere Aussagen. Auch 2012 werde die Volkswagen-Tochter weiter zulegen. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar