NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Elektro-BMW kostet um 40 000 Euro

München - Der Autobauer BMW hat zum ersten Mal den Preis für sein künftiges Elektroauto i3 eingegrenzt. „Der i3 wird günstiger als ein 5er-BMW“, sagte BMW-Vorstandschef Norbert Reithofer dem „Handelsblatt“. Die Anschaffungskosten für den Kompaktwagen würden damit unter 40 000 Euro liegen, wenn der i3 im übernächsten Jahr in den Handel kommt. Mit dem Preis unterbiete BMW das Elektroauto Ampera von Opel, das ab 43 000 Euro zu haben ist. dpa

Siemens will spanische Flughäfen

Frankfurt am Main/München - Die wegen der spanischen Finanzkrise geplante Privatisierung der Flughäfen in Madrid und Barcelona lockt deutsche Konzerne. Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport und Siemens meldeten am Montag offiziell ihr Interesse am Betrieb der Flughäfen an. Fraport bewirbt sich in einem Konsortium mit dem spanischen Infrastrukturkonzern Acciona. Siemens will gemeinsame Sache mit dem spanischen Baukonzern FCC und der in Singapur ansässigen Changi Airport Group machen. Spaniens Regierung fordert für die Konzessionen zum Betrieb der Flughäfen 5,3 Milliarden Euro plus jährliche Gebühren. dpa

Inventux erhält Förderung vom Bund

Berlin - Der Berliner Solarmodulhersteller Inventux hat den Zuschlag für Fördergelder vom Bund erhalten. Mit den drei Firmen Pvcomb, Next Energy und Hüttinger Elektronik will Inventux im Rahmen der Innovationsallianz Photovoltaik an effizienteren Solarmodulen forschen. Bundesumweltministerium und Bundesforschungsministerium stellen den vier Unternehmen hierfür 3,7 Millionen Euro über einen Zeitraum von drei Jahren zur Verfügung. Die Unternehmen stocken den Betrag auf 6,8 Millionen auf.Tsp

Honda ruft eine Million Autos zurück Tokio -Der japanische Autobauer Honda hat wegen fehlerhafter Fensterhebel weltweit fast eine Million Fahrzeuge in die Werkstätten zurückgerufen. Betroffen sind nach Firmenangaben von Montag im Wesentlichen Modelle des Kleinwagens Fit, die vor allem in Asien verkauft werden. In Europa seien nur 6000 Fahrzeuge betroffen. An der Börse in Tokio brach die Honda-Aktie ein. Erst Anfang August hatte Honda wegen eines Softwareproblems mit dem Automatikgetriebe rund 2,5 Millionen Autos zurückgerufen. dpa



Justiz erhebt Insiderhandelanklage

München - Im Skandal um Aktienkursmanipulationen hat die Staatsanwaltschaft München Anklage gegen vier Angeschuldigte erhoben – unter ihnen Exfunktionäre der Schutzgemeinschaft für Kapitalanleger sowie der Herausgeber eines Börsenbriefs. Wie die Behörde mitteilte, sollen sie den Kurswert zahlreicher Aktiengesellschaften durch gezielt verbreitete Nachrichten beeinflusst haben. Mithilfe der Kursveränderungen hätten sie Gewinne in Millionenhöhe gemacht. dpa

Ostseepipeline nimmt Betrieb auf

Moskau - Nach anderthalb Jahren Bauzeit fließt vom heutigen Dienstag an erstmals russisches Erdgas in der Ostseepipeline Nord Stream Richtung Deutschland. Die 1224 Kilometer lange Leitung werde im russischen Wyborg befüllt, sagte der russische Regierungschef Wladimir Putin am Montag. Die Leitung werde zuerst mit „technischem Gas“ befüllt, um Druck aufzubauen.Ende Oktober, Anfang November würden erstmals europäische Verbraucher Gas durch die Pipeline erhalten.dpa

Hotline zu Pflegeverträgen startet

Berlin - Mit einer neuen Hotline beraten die Verbraucherzentralen Berlin, Brandenburg und Schleswig-Holstein ab sofort bundesweit zu Verträgen mit stationären Pflegeeinrichtungen und anderen Wohnformen. Die Hotline ist erreichbar unter 01803 - 66 33 77.Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar